Der Verkehrsverbund

Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) koordiniert im Auftrag verschiedener Städte und Landkreise sowie Verkehrsunternehmen das Nahverkehrsangebot in Mitteldeutschland. Die 1998 gegründete MDV GmbH hat heute 45 Mitarbeiter mit Geschäftsführer Steffen Lehmann an der Spitze.

Geschäftsführer Steffen Lehmann

Steffen Lehmann

Geschäftsführer

team_scheffler

Dr. Sibylle Scheffler

Prokuristin, Fachbereichsleiterin Einnahmeaufteilung und Finanzen

Juliane Vettermann

Juliane Vettermann

Fachbereichsleiterin Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation, Pressesprecherin

team_boehme

Ron Böhme

Fachbereichsleiter Verkehrsplanung

team_praetor

Alexa Prätor

Fachbereichsleiterin Technische Systeme und IT

team_schadewaldt

Dr. Dirk Schadewaldt

Fachbereichsleiter Verbundtarif und Verkehrsmarkt

Die MDV GmbH mit Sitz in Leipzig handelt im Auftrag ihrer Gesellschafter aus Nahverkehr und Politik/Verwaltung und mit dem Ziel für die Fahrgäste ein attraktives Verkehrsangebot bereitzustellen.

Die gute kooperative und konstruktive Zusammenarbeit aller Verbundpartner sorgt für einen attraktiven Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) unter der Dachmarke MDV und stößt mit Blick auf die Zukunft Entwicklungsprozesse für die Verbesserung der Nahverkehrsleistungen in Mitteldeutschland an.

Das Verbundgebiet

Das Verkehrsgebiet auf dem die MDV GmbH agiert, erstreckt sich anteilig über die drei Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Es umfasst die beiden Metropolstädte Halle und Leipzig sowie die Landkreise Leipzig, Nordsachsen, den Saalekreis, den Burgenlandkreis und den Landkreis Altenburger Land.

Karte Länder und Landkreise im MDV

Insgesamt umfasst das Verbundgebiet eine Fläche von 7.600 km². Rund 1,7 Millionen Einwohner können heute von den Vorteilen des Mitteldeutschen Verkehrsverbunds profitieren und mit nur einem Ticket das gesamte vernetzte Verkehrsangebot von S-Bahnen, Zügen, Bussen und Straßenbahnen nutzen.

80 Millionen Fahrplankilometer erbringt der Nahverkehr im Verbundgebiet jährlich. Das sind fünf Erdumrundungen am Tag. Mit diesem Angebot und der zugehörigen Kundenorientierung nimmt der MDV im deutschlandweiten Vergleich eine Spitzenstellung in der ÖPNV-Landschaft ein.

Der Verbundtarif

Die Fahrkarten gelten im oben beschriebenen Verbundgebiet für S-Bahnen, Nahverkehrszüge, Busse und Straßenbahnen. Mit dem Verbundticket können alle Fahrgäste flexibel zwischen den einzelnen Verkehrsmitteln umsteigen oder die Fahrt teilweise sogar unterbrechen. Der Fahrpreis errechnet sich anhand der befahrenen Tarifzonen. Wer nur gelegentlich mit Bus und Bahn unterwegs ist, kann zwischen Einzel-, Tages- und 4-Fahrtenkarten wählen. Für regelmäßige Fahrten bietet sich eine Wochen- und Monatskarte oder eines der attraktiven ABO-Angebote an, die an allen Ticketverkaufsstellen des MDV erhältlich sind.

Mobil und bargeldlos sind Fahrkarten auch mit easy.GO der Handy-App für Bus und Bahn buchbar. Hier ist auch die Ortung von Haltestellen möglich und Fahrgäste erhalten Auskunft zu Tarifen und Verbindungen im Mitteldeutschen Verbundgebiet.

Eine persönliche und umfassende Mobilitätsberatung vor Ort bietet das MDV-Infomobil, das im gesamten Verbundgebiet unterwegs ist. Der aktuelle Tourenplan steht online hier zur Verfügung.

Für Fragen zum Fahrkartensortiment oder zum Tarif, für Verbindungsauskünfte, zu Informationsmaterial oder für Hinweise und Anregungen ist das MDV-Infotelefon für alle Fahrgäste von Montag bis Freitag (7:30 bis 21:00 Uhr) und von Samstag bis Sonntag (8:00 bis 20:00 Uhr) unter 0341 91 35 35 91 erreichbar.