Der Petersberg ruftzurück

Details

Hoch auf dem Sattel des Drahtesels gelangen Sie von Halles quirliger Innenstadt bis zum 250 Meter hohen „Hausberg“ der Saale-Stadt, dem Petersberg. Die Tour führt Sie abseits des lebhaften Straßenverkehrs durch die geschichtsträchtige Kulturlandschaft des nördlichen Saalekreises. (Stand 2013)

Tourverlauf

 
START: Den Hauptbahnhof Halle erreichen Sie mit den S-Bahnen aus Leipzig/Borna und Zwickau und mit vielen Regionalbahnen aus den Richtungen Weißenfels/Naumburg, Delitzsch/Eilenburg und Eisleben. Vom Bahnhof geht es nach links unter dem Riebeckplatz hindurch Richtung Stadtzentrum. Durch die Fußgängerzone, diagonal über den Marktplatz und Talamtstraße.* Unten rechts und gleich wieder links den Straßenbahngleisen folgen. * Mo-Fr muss ab Riebeckplatz die mit grün-weißem Fahrradsymbol ausgeschilderte Fahrradroute über Franckestr.-Hansering-Rathausstraße-Brüderstraße genutzt werden.
 
— 2,5km: Über Saale und Saalekanal auf den Saaleradweg via Peißnitzinsel. Am „Peißnitzhaus“ folgen Sie links dem Radweg.
 
— 4,1km: Über die Wilde Saale, geradeaus durch die Heide-Allee bis hinauf zur Ampelkreuzung an der Straßenbahnendstelle.
 
— 5,6km: Links in den Waldweg durch die Dölauer Heide, vorbei an der Gaststätte „Waldkater“.
 
— 7,0km: Am Rastplatz halbrechts den Lutherweg bis zur Gabelung, dann rechts fahren.
 
— 8,0km: Über die Hauptstraße hinweg und geradeaus durch den Blumenauweg bis Lettin.
 
— 10,0km: In Lettin dem Saaleradweg bis zum Ende des Weges in Brachwitz folgen.
 
— 13,2km: In Brachwitz mit der Fähre über die Saale, dann links weiter auf dem Saaleradweg.
 
— 18,1km: Durch Döblitz und Mücheln führt Sie der Weg bis nach Wettin.
 
— 21,8km: In Wettin geht es rechts hinauf Richtung Könnern, dann halten Sie sich weiterhin rechts.
 
Die Templerkapelle Mücheln ist eine in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts errichtete gotische Kapelle des Templerordens
 
— 22,7km: Oben, an den letzten Häusern noch vorbei, an der Weggabelung links und nach wenigen Metern rechts dem Feldweg folgen.
 
— 24,6km: In Deutleben links halten und an der Kreuzung rechts abbiegen.
 
— 26,8km: Am Landgasthaus „Sattelhof“ überqueren Sie die B6, nach ca. 330 m geht es links durch den Windkraftpark und am folgenden Abzweig rechts über die Autobahn. Am Ortseingang Merbitz fahren Sie links über den Bahnübergang bis zur Stoppstraße und von dort aus weiter nach Krosigk.
 
— 33,1km: Am Ortseingang Krosigk rechts abbiegen in den Trebnitzer Weg, dann links halten.
 
In Krosigk kann ein Abstecher zur Bockwindmühle unternommen werden.
 
— 34,6km: Der Weg kreuzt eine Landstraße. Dem Streckenverlauf folgen und geradeaus hinauf in Richtung Petersberg fahren.
 
Für die Stärkung unterwegs bietet sich z. B. eine Rast im Restaurant & Café Pavillon Petersberg an.
 
— 35,0km: Nach dem Ausblick vom Petersberg den Weg zurück Richtung Wallwitz fahren. Am Abzweig Wallwitz rechts einbiegen, im Ort dem Straßenverlauf nach rechts folgen, über den Bahnübergang und links zur Bahnstation.
 
ZIEL: Nach 38,4 km erreichen Sie das Ziel, den Bahnhof in Wallwitz. Von hier fahren Regionalbahnen in Richtung Halle.