Das Leben genießen in Altenburgzurück

Details

Diese Tour eignet sich für Groß und Klein: Ob Sie den Schwerpunkt auf Spielkartenmuseum und Destilleriebesuch legen oder sich mit Ihren Kindern im Inselzoo und im botanischen Erlebnisgarten vergnügen, bleibt Ihnen überlassen. (Stand 2014)

Tourverlauf

 
START: In Altenburg gibt es viel zu entdecken. Ausgangspunkt Ihres Rundgangs ist der Bahnhof. Aus Richtung Leipzig und Zwickau fahren Sie mit den S-Bahnlinien S5 und S5X halbstündlich nach Altenburg. Aus Richtung Zeitz erreichen Sie Altenburg mit dem PlusBus 844/416. Aus Richtung Gera erreichen Sie bequem die Residenzstadt mit dem Regionalexpress.
 
Laufen Sie entlang der Wettiner Straße, einer Straße mit vielen alten Villen, die Sie zum kunsthistorischen Museum „Lindenau“ führt.
 
Über die Gablentz- und Rosa-Luxemburg-Straße erreichen Sie das imposante Schloss von Altenburg, welches das Schloss- und Spielkartenmuseum beherbergt. Für Skatfreunde ist der Besuch ein Muss.
 
Gegenüber dem Schloss befindet sich das Landestheater Altenburg. An diesem Neorenaissancebau entlang gelangen Sie zum Skatbrunnen. 1903 errichtet, ist er noch heute ein Magnet für Skatspieler aus aller Welt. Eingefleischte Skatfreunde taufen in diesem Brunnen ihr Skatblatt, damit dieses Glück beim Spiel bringe.
 
Für Kuchenliebhaber: Ein Besuch im Konditorei und Kaffeehaus Volkstädt lohnt sich.
 
Hinter dem Brunnen sehen Sie das Seckendorffsche Palais, ein eindrucksvoller Barockbau. Hier fand der Verlagsgründer Brockhaus, von der französischen Zensur vertrieben, im 18. Jahrhundert Unterschlupf. In der Nachbarschaft befindet sich die Bartholomäikirche, in der man einer Ladegast-Orgel lauschen kann.
 
Nur wenige Schritte entfernt befindet sich der eindrucksvolle Markt von Altenburg. Barbarossa gab den Bau des Marktes in Auftrag, die Erscheinung erinnert an Siena. Hier befindet sich das Rathaus, die Tourist-Information und viele Lokale.
 
In der vom Markt abgehenden Moritzstraße liegt der Senfladen, in dem Sie die unterschiedlichsten Sorten Senf probieren und kaufen können.
 
Der Weg führt Sie weiter zum Großen Teich mit dem Inselzoo, der ca. 100 verschiedene Tiere beherbergt. Geöffnet ist der Zoo von April bis Oktober jeweils von 8.00 – 18.00 Uhr.
 
Nach dem Besuch des Zoos und einer kleinen Fahrt auf dem Teich können Sie zur Altenburger Destillerie und Liqueurfabrik gehen und das Schnapsmuseum (Voranmeldung) besuchen oder Sie richten Ihren Weg direkt zum Botanischen Erlebnisgarten (Öffnungszeiten sind jahreszeitenabhängig, siehe Internetseite). Hier können Sie die interessante Fauna betrachten und Ihre Seele baumeln lassen. Lassen Sie den Tag in einem der zahlreichen Restaurants ausklingen.
 
Die Tourist-Information befindet sich direkt am Markt. Diese hat Mo – Fr von 9.00 – 18.00 Uhr, Samstag von 9.00 – 16.00 Uhr und Sonntag von 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet. Hier erhalten Sie alles Wissenswerte zur Stadt und können Souvenirs oder die verschiedenen Altenburger Spezialitäten kaufen. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.altenburg-tourismus.de
 
ZIEL: Die Tour endet wieder am Bahnhof Altenburg. Von hier aus geht es weiter, zum Beispiel mit den S-Bahnlinien S5 und S5X.