27

Aug

2020

Ausbau des Stadtverkehrs Schkeuditz

Der Countdown läuft: Neues StadtBus-Netz startet am 31. August

Das Mobilitätsprojekt „Nordsachsen bewegt“ erreicht einen weiteren Meilenstein: Nachdem bereits 2018 und 2019 die Stadtverkehre in Delitzsch und Torgau ausgebaut und zahlreiche Plus- und TaktBus-Linien eingeführt wurden, stellt nun der Stadtverkehr in Schkeuditz ein neues Linienangebot bereit. Am 31. August 2020 starten die StadtBus-Linien mit neuer Taktung und erweitertem Liniennetz.

Ziel des Angebotsausbaus ist es, das Stadtgebiet weiträumiger zu erschließen und den Bürgern vor Ort mehr Mobilität zu ermöglichen. Auf dem Schkeuditzer Markt gaben heute Landrat Kai Emanuel, Landkreis Nordsachsen, Oberbürgermeister Rayk Bergner, Stadt Schkeuditz, Holger Klemens, Geschäftsführer der Omnibus-Verkehrsgesellschaft mbH „Heideland“ (OVH), Philippe Bauer, Mitglied der Geschäftsführung und Arbeitsdirektor der DHL Hub Leipzig GmbH und Steffen Lehmann, Geschäftsführer des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV) den offiziellen Auftakt für den neuen Stadtverkehr.

Attraktives Nahverkehrsangebot für Bürgerinnen und Bürger

„Nach intensiver Planung freuen wir uns sehr über den Start zweier Stadtbuslinien zur besseren Erschließung der Stadtbereiche an das ÖPNV-Netz. Das ist ein großer Zugewinn für unsere Stadt. Diese Verbindung gewährleistet unseren Bürgerinnen und Bürgern eine bessere Mobilität, sodass der Arztbesuch, der Einkauf oder der Arbeitsweg auch ohne Auto getätigt werden können. Perspektivisch ist vorgesehen, weitere Stadtbereiche anzuschließen. Ich kann alle Schkeuditzer nur ermuntern, die neuen StadtBusse auch zahlreich zu nutzen“, betont Oberbürgermeister Rayk Bergner.

„Mit dem neuen StadtBus-Verkehr hier in Schkeuditz kommt das Projekt ‚Nordsachsen bewegt‘ dem übergeordneten Ziel näher, Städte und Gemeinden im Landkreis insgesamt besser anzubinden und mehr Menschen zum Umstieg auf Bus und Bahn zu ermuntern“, unterstreicht Landrat Kai Emanuel. „Davon profitieren alle Landkreis-Einwohner plus die Wirtschaftsansiedlungen. Ich freue mich, dass ab Montag zum Beispiel den hiesigen DHL-Mitarbeitern das Pendeln zum Arbeitsplatz spürbar erleichtert wird.“

„Die neue Anbindung an den Schkeuditzer Stadtverkehr ist eine positive Entwicklung in der Vernetzung des DHL Drehkreuzes mit den umliegenden Gemeinden. Eine zuverlässige und gute Anbindung ist für uns essenziell, da ein Großteil der Mitarbeiter mit dem öffentlichen Nahverkehr zur Arbeit kommt. Mobilität alternativ zum Auto für unsere Fachkräfte zu ermöglichen, ist uns von Anfang an eine sehr wichtige Angelegenheit. Frühzeitig haben wir das MDV-JobTicket eingeführt – mittlerweile nutzt fast die Hälfte unserer Mitarbeiter dieses Angebot“, sagt Philippe Bauer, Mitglied der Geschäftsführung und Arbeitsdirektor der DHL Hub Leipzig GmbH.

Inbetriebnahme neuer StadtBus-Verkehr in Schkeuditz am 26.08.2020: Rayk Bergner (Oberbürgermeister Schkeuditz), Kai Emanuel (Landrat Nordsachsen), Holger Klemens (Geschäftsführer OVH), Philippe Bauer (DHL), Steffen Lehmann (Geschäftsführer MDV) (v.l.)

Das Busunternehmen OVH wurde mit dem Erbringen der Verkehrsleistung vom Landkreis betraut. Die OVH ist bisher im Oschatzer und Torgauer Raum unterwegs und hat dort bereits gute Erfahrungen mit dem Erbringen von StadtBus-Leistungen sammeln können. Dazu OVH-Geschäftsführer Holger Klemens: „Wir fahren hier künftig Montag bis Freitag stündlich zwischen 5 und 19 Uhr. Zudem steuern wir den DHL-Hub zweimal pro Stunde an. Der StadtBus ist mit der S-Bahn und der Straßenbahn vertaktet. Damit verkürzt sich die Wartezeit zum Umstieg auf die S3 oder die Linie 11 auf 4 bis maximal 10 Minuten. Durch das neue Angebot können Fahrgäste somit Wege in Schkeuditz erledigen und noch schneller ihre gewünschten Ziele in der Region, wie z.B. Leipzig oder Halle, erreichen.“

„Dieser neue Stadtverkehr reiht sich hervorragend in die MDV-Strategie 2025 ein. Die im MDV zusammengeschlossenen Nahverkehrsunternehmen verfolgen mit zahlreichen innovativen Maßnahmen das Ziel, den Nahverkehr in Mitteldeutschland als echte Alternative zum Auto anzubieten. Durch die bessere verkehrliche Vernetzung von Mittelzentren und ländlichen Regionen mit den Oberzentren Halle, Leipzig und Dessau-Roßlau im Verbundgebiet sowie mit der neuen App MOOVME beispielsweise und unseren attraktiven Tarifangeboten leisten wir einen wichtigen Beitrag für ein wirtschaftsstarkes und lebenswertes Mitteldeutschland“, bekräftigt MDV-Geschäftsführer Steffen Lehmann.

Was umfasst das neue StadtBus-Angebot?

Ab 31. August gibt es mit der Linie 193 der OVH einen neuen StadtBus im Schkeuditzer Liniennetz, der das Nahverkehrsangebot umfänglich ergänzt. Der umfangreichere Linienplan bietet mehr Umstiegsmöglichkeiten und erhöht mit der kundenfreundlichen Taktung die schnellere Erreichbarkeit verschiedener Fahrziele in und um Schkeuditz. Die Linien 191 und 193 verkehren jeweils wochentags zwischen 5 und 19 Uhr im Ein-Stunden-Takt und samstags von 9 bis 19 Uhr alle 120 Minuten zwischen dem Drehkreuz des internationalen Frachtdienstleisters DHL und zahlreichen Haltepunkten in der nordsächsischen Kreisstadt. Über die Linie 193 ist zudem der Ortsteil Papitz im Osten von Schkeuditz besser an das Schkeuditzer Zentrum angebunden. Über den Bahnhof Schkeuditz erreichen Fahrgäste zudem die S-Bahn-Linie S3 Halle–Leipzig–Wurzen sowie über die Haltestellen Schkeuditz-Gartenstadt, Altscherbitz und Schkeuditz-Rathausplatz die Straßenbahnlinie 11 der LVB nach Leipzig.

Weitere Informationen

Informationen zum neuen Stadtverkehr Schkeuditz finden Fahrgäste unter www.nordsachsen-bewegt.de. Für Verbindungs- und Tarifauskünfte steht die MDV-App MOOVME zur Verfügung. ÖPNV-Beratung erhalten Fahrgäste am kostenfreien MDV-Infotelefon unter 0341 9135 3591 und im Kundenchat auf www.mdv.de.

In den Nahverkehrsmitteln im gesamten MDV gilt laut den Verordnungen der Länder die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske). Der MDV bittet im Interesse aller Fahrgäste und Personale der Verkehrsunternehmen um Einhaltung der aktuellen Hygienemaßnahmen.