10

Dez

2019

Feierliche Eröffnung der Stadtbuslinie Bad Lausick

Voller Spannung wurde am vergangenen Samstag, den 07.12.2019, pünktlich zum Bad Lausicker Weihnachtsmarkt, die Bekanntgabe des künftigen Stadtbusnamens erwartet. Das Rennen machte die Klasse 4c der Grundschule Bad Lausick, die mit ihrem Namen „LAUSI“ überzeugte. Sowohl die Siegerklasse als auch die Zweit- und Drittplatzierten wurden mit Preisen für ihr Engagement bedacht.

Zu seiner ersten offiziellen Tour startete der Bus dann gegen 15.00 Uhr von der Haltestelle Burgstraße, mit an Bord der Geschäftsführer Regionalbus Leipzig, Herr Kultscher sowie der Bad Lausicker Bürgermeister, Herr Hultsch. Für Fragen und Antworten rund um Fahrzeiten, Haltestellen oder Tarifen standen den Weihnachtsmarktbesuchern an diesem Nachmittag Ansprechpartner des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes zur Verfügung.

So wird nun ab kommenden Sonntag, dem 15. Dezember 2019 der Bad Lausicker Stadtbus wochentags im Halb-Stunden-Takt und am Wochenende und Feiertagen im 1-Stunden-Takt durch die Kurstadt rollen. Verteilt im ganzen Stadtgebiet befinden sich 18 Stadtbus-Haltestellen, die es sowohl den Einheimischen als auch den (Kur-) Gästen problemlos gestatten, sich im gesamten Stadtgebiet zu bewegen. Fahrten zu wichtigen Standorten, sei es zu Ärzten, Kliniken, Einkaufsmärkten, zu Konzertbesuchen der Bläserakademie oder einfach zu einem Innenstadtbummel sind nunmehr unkompliziert möglich. Gleichzeitig sind die Fahrzeiten des Stadtbusses auf die Taktung des öffentlichen Nahverkehrs, hier insbesondere auf den Leipziger Bahnverkehr, ausgerichtet, so dass auch Pendler vom Stadtbusverkehr profitieren.

Flexibel, wendig und doch barrierefrei ermöglicht der Bad Lausicker Stadtbus seinen Insassen einen problemlosen Zu- und Ausstieg, auch sehbehinderte Menschen finden sich aufgrund farbig markierter Stangen im Bus gut zurecht. Und natürlich sind die zwei Kleinbusse mit kostenfrei nutzbarem WLAN ausgestattet.

Die Stadt Bad Lausick ist hocherfreut, dass im Zuge des Projektes „Muldental in Fahrt“ die Realisierung des Stadtbusses möglich geworden ist. Gleichzeitig wird auf eine gute Resonanz gehofft, so dass die Stadtbuslinie Bestand hat und es auch zukünftig heißt – Stadt.Land.Bus. – Der hält und hält und hält … Und vielleicht lässt der eine oder andere das eigene Auto einfach mal stehen.