09

Mai

2019

Angebotsverdopplung in Richtung Merseburg und Nova Eventis

MDV-Unternehmen stärken Hochschul- und Einkaufsverkehr

Ab sofort verdoppeln sich die täglichen An- und Abfahrtsmöglichkeiten für Besucher des Shoppingcenters Nova Eventis und für Studenten der Hochschule Merseburg. Denn die PlusBus-Linie 131 verkehrt seit dem 1. April alle 30 Minuten von Merseburg über Wallendorf und Günthersdorf (Nova Eventis) nach Leipzig, statt wie bisher nur einmal in der Stunde. Am 6. Mai 2019 gaben Dr. Kerstin Küppersbusch, Sprecherin des Landkreises Saalekreis, Peter Lehnhardt, Centermanager Nova Eventis, Lothar Riese, Geschäftsführer Personennahverkehrsgesellschaft Merseburg-Querfurt (PNVG) und Steffen Lehmann, Geschäftsführer Mitteldeutscher Verkehrsverbund (MDV), nun den offiziellen Startschuss für den neuen Fahrplan vor Ort in Günthersdorf.

Dr. Kerstin Küppersbusch betont: „Hier haben Politik und Wirtschaft zur Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrsangebotes Hand in Hand gearbeitet. Für die Entwicklung des Saalekreises zu einem noch attraktiveren Wirtschafts- und Lebensraum wünsche ich mir mehr Kooperationen wie diese mit ortsansässigem Gewerbe, denn unternehmens- und länderübergreifende Angebote stärken verkehrs- und wirtschaftsräumliche Verflechtungen.“

190506_angebotsverdopplung_linie 131

Foto: Offizieller Startschuss für den Halbstundentakt der PlusBus-Linie 131 erteilt (v.l.n.r.): Prof. Ulf Schubert/ Prorektor Hochschule Merseburg, Steffen Lehmann/ Geschäftsführer MDV, Michael Friedrich/ Betriebsleiter PNVG, Lothar Riese/ Geschäftsfüher PNVG, Ron Böhme/ Leiter Verkehrsplanung MDV, Peter Lehnhardt/ Centermanager Nova Eventis, vorn: Kathrin Kittell/ Landkreis Saalekreis, Kerstin Beyer/ Landkreis Saalekreis (Bildnachweis: Christian Modla/ Westend Communication für MDV)

Peter Lehnhardt, Nova Eventis, bestätigt: „Wir investieren in die bessere Anbindung unseres Standortes und in ein kundenfreundlicheres Fahrangebot mit dem Ziel, die Mobilität unserer Kunden zu erhöhen und gleichzeitig unsere Parkflächen zu entlasten. Ich freue mich, wenn einkaufsfreudige Fahrgäste aus Merseburg und Leipzig vom erweiterten ÖPNV-Angebot profitieren und unseren Einkaufspark auch ohne Auto gut erreichen können. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir uns am Angebotsausbau finanziell beteiligen. Neben den Kunden freuen sich zudem zahlreiche Mitarbeiter am Standort über die Verbesserung des Angebotes – somit haben es auch die Geschäftsinhaber etwas leichter bei der Suche nach neuen Mitarbeitern.“

Die Anfahrt der Haltestelle Günthersdorf (Nova Eventis) erfolgt ab sofort werktags mit halbstündiger Taktung, dafür haben PNVG und Leipziger Verkehrsbetriebe das Angebot verstärkt. Lothar Riese, PNVG, erklärt: „Auf der Gesamtstrecke Merseburg – Leipzig fährt die Linie 131 nun von Montag bis Freitag und am Samstag von 9 bis 21 Uhr alle 30 Minuten. Zusätzlich gibt es montags bis samstags neue Spätfahrten um ca. 22 Uhr ab Leipzig und Merseburg, die insbesondere auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Nova Eventis die Heimfahrt erleichtern sollen. Lothar Riese ergänzt: „Ein gut ausgebautes Busnetz ist nicht nur eine Alternative zum Individualverkehr, sondern kommt auch jenen zu Gute, die kein Auto besitzen. Wir rechnen mit starker Nachfrage, insbesondere auch bei den Studenten“, ergänzt Lothar Riese, PNVG. Zahlreiche Studenten der Hochschule Merseburg, die täglich nach Leipzig pendeln, profitieren ebenfalls von dem erweiterten PlusBus-Angebot von Merseburg über Wallendorf und Günthersdorf (Nova Eventis) nach Leipzig.

Steffen Lehmann, MDV, betont: „Wir freuen uns über die Kooperation mit starken wirtschaftlichen Partnern zur Sicherung der ÖPNV-Anbindungen zwischen Landkreisen, Mittelzentren und Oberzentren in unserem Verbundgebiet. Die Plusbus-Linie 131 ist eine der stärksten im Verbundgebiet und das Ein-Ticket-Prinzip vereinfacht den Fahrgästen die Nutzung des gesamten Nahverkehrsangebotes bestehend aus Bussen, Straßenbahnen, S-Bahnen und Regionalzügen.“