26

Jul

2018

Hinweis zum Tarifwechsel

Ab 1. August gelten neue Fahrpreise im Verbundgebiet

Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) erinnert an das Inkrafttreten der Tarifänderungen zum 1. August 2018. Die Gesellschafterversammlung des MDV hatte am 23. März einen Tarifwechsel zur Sicherung der Mobilität und Erhaltung der an vielen Stellen gut ausgebauten Nahverkehrsnetze im MDV-Verbundgebiet beschlossen. Demnach erfolgt eine Preiserhöhung in den Großstädten Halle (Saale) und Leipzig mit einem flächendeckenden urbanen Angebot um durchschnittlich 3,5 Prozent. Die Preise in den Landkreisen und Stadtverkehren in den Mittelzentren steigen durchschnittlich um 2,4 Prozent. Die Fahrgäste werden gebeten, rechtzeitig vor Fahrtantritt, die Informationsmöglichkeiten des MDV zu nutzen.

Welche Neuerungen für den Gesamtverbund gibt es im Tarifangebot?

Die „Tageskarte“ wird ab dem 1. August in „24-Stunden-Karte“ umbenannt, um den Vorteil der zeitlich flexiblen Nutzung für Fahrgäste deutlicher herauszustellen. Bis zu vier weitere Personen können jeweils zum halben Preis dieses Angebot mit nutzen.

Neuerungen, die speziell in Halle (Saale) gelten

Die Einzelfahrkarte und Einzelfahrkarte Kind bleiben preislich konstant. Die Kurzstrecke wird um 10 Cent angehoben und die Preise für Wochen- und Monatskarten werden moderat angepasst. Während die Preise für ABO Basis und ABO Premium angehoben werden, wird das ABO Light günstiger. Zusätzlich können sich all diejenigen Fahrgäste freuen, die ein attraktives Einstiegsangebot im Abobereich abschließen möchten. Mit dem neuen Produkt ABO Light 9 Uhr für nur 39,50 EUR im Monat wird die Angebotspalette in Halle maßgeschneidert erweitert. Zusätzlich können alle ABO Light-Produkte mit den Zusatzbausteinen „Übertragbarkeit“, „Mitnahme Erwachsener“ und „Mitnahme Kind“ erweitert werden. Bisher war das ABO Light ausschließlich personengebunden.

Neuerungen, die speziell in Leipzig gelten

In Leipzig wird mit der Tarifanpassung eine neue Abostruktur eingeführt, die nicht nur neue attraktive Produkte beinhaltet, sondern auch einige Preissenkungen und mehr Flexibilität für Kunden bedeutet. Die neue Struktur im Abosystem mit einer Preissenkung im ABO Light und dem neuen, preiswerten Einsteigerprodukt ABO Light 10 Uhr bietet Kunden die Möglichkeit, flexibel buchbare Leistungsbausteine wie „Mitnahme“ und „Übertragbarkeit“ maßgeschneidert zu ergänzen. Damit werden Einstiegshürden für Gelegenheitsfahrer gesenkt und Möglichkeiten zur individuellen Leistungsgestaltung geboten. Mit der Tarifanpassung wurde außerdem das ABO Flex weiterentwickelt. Mit dem ABO Flex zu einer monatlichen Grundgebühr von 6,90 EUR sparen Kunden bei jedem Ticketkauf mindestens 50 Prozent (Kurzstrecke bereits für 90 Cent, Einzelfahrschein 1,30 EUR, jeweils Tarifzone 110). Preissenkungen gibt es außerdem für die Produkte ABO Azubi und ABO Azubi Plus. Die Preise für Einzelfahrkarten und 4-Fahrten-Karten werden um 10 bzw. 40 Cent leicht angehoben. Die Kurzstrecke und die Einzelfahrkarte Kind bleiben weiterhin im Preis konstant. Wochen- und Monatskartentarife werden wie die Preise für ABO Basis und ABO Premium angepasst.

Landkreise und Stadtverkehre in den Mittelzentren

Die Preise in den Landkreisen und Stadtverkehren in den Mittelzentren steigen im Schnitt um 2,4 Prozent. Dabei bleiben Einzel-, 4-Fahrten- und Tageskarten für 1 Tarifzone preislich konstant. In den übrigen Preisstufen erfolgt eine Preisanpassung über das gesamte Produktsortiment, die in der Regel moderater ausfällt.

Informationsmöglichkeiten für Kunden

Ab sofort sind die Informationsbroschüren mit den neuen Preisen kostenlos bei allen Verkehrsunternehmen im Verbund, am MDV-Infomobil und in zahlreichen öffentlichen Einrichtungen erhältlich. Alle Tickets und Angebote sind auf der Webseite des MDV unter www.mdv.deeinsehbar. Für Fragen rund um das Angebot von Zug, S-Bahn, Tram und Bus im Mitteldeutschen Verkehrsverbund steht das MDV-Infotelefon zur Verfügung. Der persönliche Service bietet umfassende Informationen. Er ist unter der Telefonnummer 0341 91 35 35 91 zum Ortstarif erreichbar.

Nutzungsregelungen für Fahrkarten zum bisherigen Preis

Zum bisherigen Preis erworbene Einzel-, 4-Fahrten-, Extra- und Tageskarten werden bis zum Jahresende 2018 anerkannt; Wochen- und Monatskarten gelten bis zum Ablauf ihrer zeitlichen Gültigkeit. Bei Abonnementfahrkarten mit monatlicher Zahlung wird ab August der neue Preis abgebucht. Abonnementfahrkarten mit jährlicher Zahlung (Einmalzahlung) werden bis zum Ablauf des gezahlten Jahresbetrages anerkannt.

Tarifübersicht und Preise ab 1. August 2018