10

Dez

2013

PlusBus und S-Bahn Mitteldeutschland vernetzen den Landkreis Nordsachsen ab 15. Dezember

Auf den Öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis Nordsachsen kommen spannende Veränderungen zu. Ab 15. Dezember 2013 bereichert die neue S-Bahn Mitteldeutschland den Nahverkehr im gesamten Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV). Sechs neue S-Bahn-Linien befahren dann ein 430 Kilometer langes Streckennetz mit 107 Bahnhöfen. Herzstück dieses neuen S-Bahn-Netzes ist der City-Tunnel Leipzig. Um dieses Angebot optimal abzurunden, haben der Mitteldeutsche Verkehrsverbund, der Landkreis Nordsachen und die Regionalbusunternehmen einige Buslinien, die auf direktem Weg zur S-Bahn oder zum Zug führen, verstärkt und besser auf die Anschlüsse zum Schienenverkehr abgestimmt. Das Ziel war dabei, die Vorteile der S-Bahn auch dorthin zu tragen, wo die Züge selbst nicht hinkommen. PlusBus heißt das Zauberwort – und daran sind die ausgewählten Buslinien im Landkreis Nordsachsen auch künftig zu erkennen.

Im Zuge der Neuordnung des Verkehrssystems wird das Linienangebot künftig noch besser gebündelt. Das Resultat: In Zukunft wird es mehr Verkehrsleistungen auf den wichtigsten Buslinien im Landkreis Nordsachsen geben – mit einer dichteren Fahrtenfolge, festen und leicht einprägsamen Fahrplantakten und optimalen Anschlüssen an die neue S-Bahn und den Zugverkehr. Entstanden ist ein Verkehrssystem aus einem Guss. Für das neue System greift selbstverständlich der MDV-Verbundtarif. Er ermöglicht es, problemlos zwischen den einzelnen Verkehrsmitteln umzusteigen. Kurze Umsteigezeiten von rund zehn Minuten gewährleisten dabei eine schnelle Weiterfahrt. Fahrten in die Leipziger Innenstadt verkürzen sich darüber hinaus, weil die neue S-Bahn dort nun an mehreren Stellen hält und der bisherige Fußweg vom Hauptbahnhof in die Stadt entfällt.

Allgemeine Qualitätsmerkmale der neuen PlusBus-Linien sind neben den auf den S-Bahn- und Zugverkehr abgestimmten Anschlüssen ein leicht merkbarer Stundentakt an Wochentagen, immer gleiche Fahrpläne – egal ob an Schul- oder Ferientagen – sowie ein dichteres Angebot als bisher an Wochenenden und Feiertagen. Erkennbar sind die PlusBus-Linien am speziellen PlusBus-Symbol, das sowohl an den Bussen als auch auf den Fahrplanveröffentlichungen zu sehen ist.

Für die im Landkreis Nordsachsen fahrenden PlusBus-Linien hier die wesentlichsten Neuerungen auf einen Blick:

Die Linie 781 (östlicher Teil des Landkreises)
Im östlichen Teil des Landkreises gehört die Buslinie 781 von Torgau über Dahlen nach Oschatz zum neuen PlusBusNetz im MDV. Sie ist nun öfter unterwegs als bisher: montags bis freitags fährt sie im Stundentakt und auch samstags, sonntags sowie an Feiertagen werden deutlich mehr Fahrten angeboten. Je nach gewählter Fahrt hat man Übergänge zum RE 50 in Dahlen oder in Torgau zur neuen S4 oder zum RE 10.

Die Linie 190 (nordwestlicher Teil des Kreises)
Zum Kreis der neuen PlusBus-Linien im MDV gehört auch die Buslinie 190 zwischen Leipzig-Wahren und Radefeld. Mit dem PlusBus 190 hat man in Lützschena direkten Anschluss an die neue S3 in Richtung Halle (Saale) und Leipzig. Die PlusBus-Linie 190 fährt montags bis freitags im Stundentakt. Auch samstags, sonntags sowie an Feiertagen gibt es gute Verbindungen. So bietet der PlusBus 190 samstags sechs Fahrten in beiden Richtungen an und sonntags sowie an Feiertagen ist die Linie viermal in beiden Richtungen unterwegs.

Die Linie 196 (nördlicher Teil des Landkreises)
Die Linie 196 zwischen Bad Düben und Leipzig vervollständigt den Kreis der PlusBus-Linien im Landkreis Nordsachsen. Am Hauptbahnhof Leipzig bestehen direkte Übergänge zu allen sechs neuen S-Bahn-Linien, Nah- und Fernverkehrszügen, zahlreichen innerstädtischen Bus- und Straßenbahnen sowie zum PlusBus 131 in Richtung Günthersdorf – Merseburg. Auf der PlusBus-Linie 196 fährt man montags bis freitags im Stundentakt und auch samstags, sonntags sowie an Feiertagen mit einem optimalen Fahrtenangebot.

Für die genannten drei Linien gibt es kleine Fahrplanflyer mit einer Übersicht zu den wichtigsten Neuerungen und den aktuellen Fahrplänen. Die Flyer sind kostenlos bei den Verkehrsunternehmen erhältlich.

Im Zuge der genannten Neuerungen und einiger weiterer Änderungen, die zum 15. Dezember wirksam werden, erscheint für die Region Delitzsch / Eilenburg / Bad Düben auch ein neues Fahrplanbuch. Da die Fahrplanabstimmungen – insbesondere zwischen Zug- und Busverkehr – bis Ende November auf Hochtouren liefen, konnte mit dem Druck des neuen Buches leider erst vor wenigen Tagen begonnen werden. Dadurch wird es erst ab dem kommenden Wochenende bei den Verkehrsunternehmen erhältlich sein. Der MDV bittet alle Fahrgäste um Verständnis. F

ahrplan- und Tarifauskünfte gibt es aber bereits jetzt auf www.mdv.de und am MDV-Infotelefon: 01803 223399. Mit der easy.Go-App kommen zudem alle aktuellen Verbindungen und Tarife direkt auf das Telefon.

Liniennetzplan mit allen Linien des neuen PlusBusNetzes und des neuen S-Bahn-Netzes