Neuseenland in Fahrt

In den vergangenen Jahren hat sich das südliche Leipziger Neuseenland vom ehemaligen Tagebaugebiet zu einem touristischen Areal mit hohem Erholungs- und Erlebniswert entwickelt. Mittlerweile zieht es im Sommer mehr und mehr Einwohner und Gäste des Landkreises Leipzig an Cospudener, Zwenkauer, Hainer, Markkleeberger und Störmthaler See, die mit ihrem vielfältigen Freizeitangeboten bei allen Altersgruppen punkten.

Die Projektpartner haben sich hierfür unter anderem folgende Ziele gesetzt und bei der Umsetzung verfolgt:

  • Ver­bes­se­rung der tou­ris­ti­schen Er­schlie­ßung des Leip­zi­ger Neu­se­en­lan­des
  • Ver­bes­se­rung der Nutz­bar­keit des ÖPNV für alle We­ge­zwe­cke (Schu­le/Aus­bil­dung, Ar­beit/dienst­lich, Ein­kauf/Be­sor­gung, Frei­zeit/Tou­ris­mus)
  • Si­cher­stel­lung der Er­reich­bar­keit der Ein­rich­tun­gen der Da­seins­vor­sor­ge ins­be­son­de­re auch für mo­bi­li­täts­ein­ge­schränk­te Per­so­nen
  • Prü­fung von mul­ti­moda­len An­ge­bo­ten (vor allem Fahr­rad­ver­kehr und Schiffs­ver­kehr) und dem Ein­satz fle­xi­bler Be­dien­for­men

 

Saison- & Linienverkehr

Um das Südliche Leipziger Neuseenland mit seiner Vielzahl an beliebten Ausflugszielen noch besser und komfortabler an die Stadt Leipzig und das Leipziger Umland anzubinden wurde ab 2018 durch die Regionalbus Leipzig GmbH ein Saison- und Linienverkehr angeboten.

Im Rahmen des Saisonverkehrs haben aufeinander abgestimmte Fahrpläne und gute Umsteigemöglichkeiten zur S-Bahn den Fahrgästen die Möglichkeit geboten, mit den meist niederflurigen Bussen eine Rundfahrt um Störmthaler-, Markkleeberger-, und Zwenkauer See als Tagesausflug zu unternehmen. Zu den Linien des Saisonverkehrs gehörten:

Bussignet 101 Borna – Kahnsdorf – Rötha – Böhlen – Zwenkau

  • verkehrt ganzjährig (Sommer- und Wintersaison)
  • werktags im 1-Stunden-Takt und am Wochenende im 2-Stunden-Takt
  • während der Sommersaison an den Wochenenden im 1-Stunden-Takt
  • auf den S-Bahnverkehr abgestimmt

Bussignet 105 S-Bahnhof Markkleeberg – Freizeitpark Belantis – Zwenkau

  • verkehrt von April bis Oktober
  • an allen Wochenenden, Feiertagen und in den Sommerferien von Montag bis Freitag stündlich verlängerte Route bis nach Zwenkau
  • an Schultagen pendelt die Linie zwischen Belantis und dem S-Bahnhof Markkleeberg

Bussignet 106 Großstädteln – Markkleeberg – Wachau – Probstheida / Auenhain – Störmthaler See – Böhlen

  • „Der Markkleeberger“ verkehrt ganzjährig (während der Wintersaison mit verkürzter Linienführung)
  • durchgehend im 1-Stunden-Takt (bis Wachau Verdichtung auf 1/2-Stunden-Takt)
  • an allen Wochenenden, Feiertagen und in den Sommerferien von Montag bis Freitag verlängerte Route bis nach Böhlen

Ausflugstipps, weitere Informationen zu den Seen und Freitzeitangeboten vor Ort erhalten Sie unter: www.leipzigerneuseenland.de

Nutzten anfangs vor allem Touristen und Ausflügler den Saison- und Linienverkehr rund um die großen Leipziger Seen – besser bekannt als „Neuseenland in Fahrt“ – wurde das Nahverkehrsprojekt im Jahr 2019 in einer 2. Stufe auf den Alltags-, Berufs- und Schülerverkehr ausgeweitet. In der Folge profitieren sowohl ortsansässige Bürger als auch Pendler von zahlreichen neuvertakteten Linien und einer besseren Abstimmung zum schienengebunden Nahverkehr. Die Änderungen erstrecken sich gleichermaßen auf die Städte Groitzsch, Pegau, Böhlen, Rötha, Kitzscher, Regis-Breitingen und Zwenkau wie auch auf die Gemeinden Neukieritzsch, Elstertrebnitz und Großpösna.

Mit diesem Verkehrskonzept wurden seit 2020 zusätzlich mehr als 325.000 Fahrplankilometer durch die beiden beteiligten Verkehrsunternehmen THÜSAC Personennahverkehrsgesellschaft mbH und Regionalbus Leipzig GmbH erbracht.

Ausschnitt Liniennetzplan, Stand 2019

Taktbussignet 121 Pegau – Kitzen – Räpitz – Makranstädt

  • samstags, sonntags sowie feiertags im 2-Stunden-Takt zwischen Pegau, Kitzen und Markranstädt.

Aktuelle Fahrpläne der Linie 121 finden Sie hier

Bussignet 123 Groitzsch – Pegau – Wiederau – Zwenkau

  • 2-Stunden-Taktung zwischen den Ortschaften Zwenkau, Pegau und Groitzsch von Montag bis Freitag
  • zusätzliche Fahrten an Schultagen

Aktuelle Fahrpläne der Linie 123 finden Sie hier

Bussignet 124 Elstertrebnitz – Pegau – Groitzsch – Zwenkau

  • fährt im 2-Stunden-Takt von Montag bis Freitag,
  • zusätzliche Fahrten an Schultagen

Aktuelle Fahrpläne der Linie 124 finden Sie hier

plusbus 144 Zwenkau – Böhlen – Rötha – Kitzscher

  • verbesserter Anschluss mit der S-Bahn S5X in Böhlen

Aktuelle Fahrpläne der Linie 144 finden Sie hier

Taktbussignet 271 Borna – Lobstädt – Neukieritzsch – Groitzsch – Pegau

  • wurde zum TaktBus aufgewertet
  • verkehrt im 2-Stundentakt (an Schultagen) von Borna, Bahnhof über Neukieritzsch und Groitzsch nach Pegau, Bahnhof und zurück
  • Bahnanschlüsse bestehen in Borna, Neukieritzsch und Pegau
  • verkehrt an Sonn- und Feiertagen

Aktuelle Fahrpläne der Linie 271 finden Sie hier

Bussignet 273 Lucka – Droßkau – Groitzsch und zurück

  • stellt den Schülerverkehr sowie Fahrten zu Behörden und Einkaufszentren sicher

Aktuelle Fahrpläne der Linie 273 finden Sie hier

Linie 275 - Rötha

Am 15. Dezember 2019 erhielten die Ortsteile Mölbis, Kömmlitz, Oelzschau, Kleinpötzschau und Großpötzschau eine eigene Busverbindung nach Rötha.

Mit der Buslinie 275 können Fahrgäste vormittags von Montag bis Freitag dreimal täglich nach Rötha und zurückfahren. Auf der Fahrt nach Rötha können die Fahrgäste am Markt und in der Lessingstraße aussteigen. Auf der Fahrt von Rötha werden die Haltestellen Markt und A.-Bebel-Straße bedient. Zusätzlich hält der Bus auf dem Rückweg in Espenhain, Schule.

Darüber hinaus bestehen in Rötha Anschlüsse zu den Linien 101 und 144 zum Bahnhof Böhlen mit der Möglichkeit der Zuganbindung nach Leipzig.

Aktuelle Fahrpläne können Sie hier finden.

Groitzsch - Pegau

Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 gab es auch für die beiden Städte Groitzsch und Pegau erstmals eine neugestaltete Busverbindung, welche die beiden Ortschaften noch besser verbindet.

Durch eine Taktverdichtung der beiden Buslinien 123 und 271 entstand ein aufgewertetes Verkehrsangebot an den Wochentagen und am Wochenende. Das Verkehrskonzept beinhaltet weiterhin leicht merkbare An- und Abfahrtszeiten im 1- oder 2-Stundentakt:

  • Werktags verbinden die beiden Buslinien 123 und 271 Groitzsch und Pegau im 1-Stundentakt frühmorgens bis in die Abendstunden
  • Samstags, sonntags, feiertags verbindet die 271 beide Städte im 2-Stundentakt
  • Eine verbesserte Anbindung zur Erfurter Bahn ermöglicht schnelleres Pendeln zwischen den beiden Orten und der Metropolregion Leipzig.

Aktuelle Fahrpläne können Sie hier finden.