FAQ – Häufig gestellte Fragen


Verbunderweiterung am 15. Dezember 2019

Um welches Gebiet wird der MDV erweitert?

Ab 15. Dezember 2019 werden die Zug- und S-Bahn-Strecken in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie in der Stadt Dessau-Roßlau (kurz: MDV Nord) in den MDV-Tarif integriert. Für Bus- und Straßenbahnfahrten in den beiden Landkreisen und der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau behalten die Tarife der Vetter GmbH und der Dessauer Verkehrs GmbH ihre Gültigkeit.

Ich habe ein MDV-Vollticket. Wie weit kann ich damit im MDV-Gebiet fahren?

Das Semesterticket gilt im gesamten Verbundgebiet, einschließlich der Orte/Haltestellen in den Tarifzonen 131 bis 134 (Landkreis Mittelsachsen). Die Tarifzone 299 (nördlich von Querfurt) ist eine Transitzone und gilt nur, wenn man von Querfurt über Röblingen in das MDV-Gebiet fährt.

Was ändert sich ab 15. Dezember 2019?

Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 erweitert sich das MDV-Gebiet: Die Zugstrecken in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie in der Stadt Dessau-Roßlau werden in den MDV integriert. Allerdings erweitert sich (vorerst) der Geltungsbereich des MDV-Volltickets nicht auf den MDV Nord (und die Tarifzone Könnern), sondern bleibt wie bisher bestehen: Unverändert freie Fahrt haben die Studierenden in den Metropolstädten Halle und Leipzig sowie in den Landkreisen Leipzig, Nordsachsen, im Saalekreis, im Burgenlandkreis und im Landkreis Altenburger Land.

Warum gilt das MDV-Vollticket nicht im MDV Nord?

Grundlage für die Gültigkeit des Semestertickets im Verbundgebiet bilden Verträge, die mit den Studieneinrichtungen geschlossen wurden. Im neuen Verbundgebiet MDV Nord (und in der Tarifzone Könnern) gilt das MDV-Vollticket zunächst nicht, da individuelle Langzeit-Verträge zu unterschiedlichen Konditionen mit den einzelnen Hochschulen eingehalten werden müssen. Für zukünftige Anpassungen dieser Verträge ist der MDV gesprächsoffen.

Was heißt das für die Studierenden?

Ab 15. Dezember 2019 ist für die Nutzung von Zügen und S-Bahnen im MDV Nord (und in der Tarifzone Könnern) ein Anschlussticket aus dem MDV-Ticketsortiment zu lösen. Tickets für Anschlussstrecken sind grundsätzlich vor Fahrtantritt zu erwerben und zu entwerten. In Zügen, in denen ein Bordverkauf zugelassen ist, muss der Erwerb des Tickets zur Weiterfahrt noch im Geltungsbereich des MDV-Volltickets erfolgen.

Beispiel 1:

Ein Student der Martin-Luther-Universität Halle möchte mit seinem MDV-Vollticket nach Wittenberg Hbf fahren. Ist das möglich?

Ja, das ist möglich. Der Student fährt mit seinem MDV-Vollticket bis Landsberg (als letzten Halt im MDV-Altgebiet) und löst von Landsberg bis Wittenberg Hbf ein Anschlussticket im MDV-Tarif. Dieses muss bereits vor Fahrtantritt vorliegen und entwertet sein.

Beispiel 2

Ein Student mit einem gültigen MDV-Vollticket möchte nach dem 15. Dezember 2019 von Leipzig nach Dessau und Wörlitz fahren. Kann er für diese Fahrten das MDV-Vollticket nutzen?

Ja, er kann das MDV-Vollticket nutzen, muss allerdings mindestens eine zusätzliche Fahrkarte kaufen. Der Student fährt mit seinem MDV-Vollticket bis Delitzsch (als letzten Halt im MDV-Altgebiet). Ab Delitzsch muss er sich bis zum Zielbahnhof Dessau im neuen Verbundgebiet eine MDV-Anschlussfahrkarte für vier Tarifzonen kaufen (Preis ab 1. August 2019: 6,40 EUR). Die Entwertung der Anschlussfahrkarte erfolgt am Einstiegsbahnhof in Leipzig. Für eine Weiterfahrt ab Dessau Hbf mit der Dessau-Wörlitzer-Eisenbahn muss ein Ticket zum Tarif der Dessau-Wörlitzer-Eisenbahn gelöst werden.

Wie fahre ich im Verkehrsgebiet MDV Nord und in der Tarifzone Könnern bis 14. Dezember 2019?

Bis einschließlich 14. Dezember 2019 ist für Fahrten aus den Metropolstädten Halle und Leipzig sowie aus den Landkreisen Leipzig, Nordsachsen, dem Saalekreis, dem Burgenlandkreis und dem Landkreis Altenburger Land in das künftige MDV-Nordgebiet und die Tarifzone Könnern der gültige Tarif der DB AG zu lösen.

Weitere Informationen finden Sie unter MDV Vollticket.

Welche Übergangsregelungen für DB- und ABW-Tickets gibt es durch die Verbunderweiterung?

Durch die MDV-Verbunderweiterung wird der DB-Tarif (im SPNV im MDV Nord) vom MDV-Tarif abgelöst.
Fahrkarten zum C-Preis der DB werden mit erstem Gültigkeitstag längstens bis 14.12.2019 ausgegeben und gelten bis zum Ablauf deren Gültigkeitsdauer unverändert fort. Die Fahrkarten sind somit längstens gültig bis:

  • Flexpreis Einfache Fahrt: 14.12.2019, über 100 km 15.12.2019
  • Flexpreis Hin- und Rückfahrt: 13.01.2020, über 100 km 14.01.2020
  • Wochenkarte: 23.12.2019, 12 Uhr
  • Monatskarte: 14.01.2020, 12 Uhr

Verträge über im Abonnement ausgegebene Zeitkarten werden vom Abo-Center rechtzeitig gekündigt. Die Gültigkeit für Abonnementverträge endet wie folgt:

  • DB Abos mit monatlicher Zahlung spätestens am 01.01.2020 12:00 Uhr,
  • DB Abos mit jährlicher Zahlung spätestens am 15.12.2020 12:00 Uhr. (DB-Abos mit jährlicher Zahlung, die auch nach dem 01.01.2020 noch gültig sind, können auf Wunsch des Fahrgastes  gekündigt und in ein MDV-Abo umgewandelt werden. Es wird entsprechend ein Erstattungsbetrag errechnet.)

Durch die MDV-Verbunderweiterung entfällt der ABW-Tarif („Anhalt-Bitterfeld-Wittenberg“-Tarif)

Fahrkarten zum ABW-Tarif werden mit erstem Gültigkeitstag längstens bis 14.12.2019 ausgegeben und gelten bis zum Ablauf deren Gültigkeitsdauer unverändert fort. Die Fahrkarten sind somit längstens gültig bis:

  • Tageskarte / Kindertageskarte: 14.12.2019
  • Wochenkarte: 20.12.2019
  • Monatskarte: 13.01.2020

Verträge über im Abonnement ausgegebene ABW-Zeitkarten werden vom Abo-Center rechtzeitig gekündigt. Die Gültigkeit für Abonnementverträge endet:

  • spätestens am 31.12.2019

Welche Veränderungen ergeben sich durch die Verbunderweiterung?

  • Der DB-Tarif im MDV Nord wird vom MDV-Tarif abgelöst.
  • Fahrgäste benötigen nur noch ein Ticket für Fahrten zwischen dem bisherigen MDV-Gebiet (Zug, S-Bahn, Tram, Bus) und dem MDV Nord (Zug, S-Bahn).
  • Fahrgäste, die mit Zug oder S-Bahn zwischen MDV Nord und MDV (Altgebiet) fahren, können mit einem MDV-Ticket im bisherigen Verbundgebiet auch Tram und Bus nutzen.
  • Fahrgäste mit netzweitem MDV-Ticket (z.B. ABO Senior, ABO Premium am Wochenende) erreichen bald noch mehr Ziel.

Zahlreiche weitere Informationen finden Sie unter: www.mdv-nord.de

Gibt es verkehrliche Änderungen durch die Verbunderweiterung?

Nein.
Die Verbunderweiterung stellt eine tarifliche Integration der Zug- und S-Bahn-Strecken im MDV Nord in den MDV dar.


Ticketpreise

Was kostet meine Fahrkarte?

Der Preis Ihrer Fahrkarte hängt von der Länge der Strecke (Preisstufe) und dem Tarifprodukt ab. Die Preisstufe ergibt sich aus der Anzahl der Tarifzonen, die Sie auf Ihrem Weg durchfahren. Zählen Sie mithilfe des Tarifzonenplans ab, wie viele Tarifzonen Sie im Verlauf Ihrer gewählten Strecke befahren. Dabei werden Start- und Zielzone mitgezählt. Fahren Sie mehrfach durch eine Tarifzone, so zählt diese nur einmal. Die kleinen, schraffierten „Grenzzonen“ werden nicht mitgezählt.

Die Preise nach Tarifzonen erhalten Sie mit unserem Ticketvergleich.

Wo finde ich die Preise für meine Fahrt im MDV?

Unter den folgenden Links können Sie sich zu den Fahrpreisen informieren:

Tickets von A bis Z
Verschaffen Sie sich einen Überblick über unser gesamtes Ticketangebot und sehen Sie sich die Preise für ein bestimmtes Ticket in der Einzelansicht an.

Ticketvergleich
Hier können Sie Preise nach Fahrtenhäufigkeit, Personengruppe und Zonen direkt vergleichen.

Downloads
In unserer Broschüre “Mein Verbundtarif” oder im Übersichtsplan “Mein Verbundplaner” sind alle Tickets und alle Preise zusammengefasst. Diese und weitere Publikationen können Sie sich hier herunterladen.

MDV Fahrtenplaner
Individuelle Auskünfte und Verbindungen, gleich mit dem passenden Preis, erhalten Sie mit dem MDV-Fahrtenplaner.


Abos

Was muss sich beachten, wenn ich einen Abonnementvertrag abschließen möchte?

Um einen Abo-Vertrag bei dem Verkehrsunternehmen Ihrer Wahl (HAVAG, LVB, DB oder ein anderes der 20 Verkehrsunternehmen im MDV-Gebiet) abschließen zu können, benötigen Sie ein Antragsformular.

Sie haben die Möglichkeit ein Antragsformular in unserem Download-Bereich unter “Abo-Verträge” herunterzuladen und an das Verkehrsunternehmen Ihrer Wahl zu senden. Eine Übersicht über die MDV-Verkehrsunternehmen finden Sie unter Verbundpartner.

Der Abo-Betrag wird monatlich mittels SEPA-Lastschrift von Ihrem Konto abgebucht. Bei einer jährlichen Einmalzahlung erhalten Sie 5 % Rabatt auf die Gesamtsumme.

Ein Abo hat eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten, das ABO Flex von 6 Monaten.

Wie kündige ich meinen Abonnementvertrag?

Ein Abo-Vertrag gilt für mindestens zwölf Monate und verlängert sich ohne Kündigung automatisch. Eine ordentliche Kündigung kann erstmalig zum 10. Kalendertag des letzten Monats der Abo-Dauer erfolgen.  Danach ist eine Kündigung jederzeit zum Monatsende möglich.

Bei einer außerordentlicher Kündigung vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit erfolgt eine Nachberechnung für die genutzten Monate. Diese orientiert sich an den Preisen für die Monatskarte. In unserem Infoblatt „Meine Abo-Bedingungen“ erhalten Sie unter Punkt 12.1.2 alle Informationen zur Außerordentlichen Kündigung eines Abos. Das Infoblatt steht Ihnen in unserem Download-Bereich zur Verfügung.


Fahrten

Was ist bei Gruppenfahrten zu beachten?

Größere Gruppen (ab 10 Personen) müssen sich mindestens zwei Werktage vor der Fahrtdurchführung bei dem entsprechenden Verkehrsunternehmen anmelden. Bei Eisenbahnunternehmen muss die Anmeldung mindestens sieben Werktage im Voraus erfolgen.

Alle Kontakdaten der Verkehrsunternehmen im MDV erhalten Sie hier.

Ich nutze unterschiedliche Strecken für die Hin- und Rückfahrt (andere durchfahrene Tarifzonen). Was ist zu beachten?

Die Fahrkarte muss alle Tarifzonen Ihrer gewählten Strecke enthalten. Wenn Sie unterschiedliche Strecken nutzen, sind somit alle durchfahrenen Tarifzonen beim Kauf der Fahrkarte zu berücksichtigen.

Beispiel für regelmäßige Nutzung:
Leipzig – Geithain → über Borna oder Bad Lausick → Tarifzonen 110 – 151 – 152 – 153 – 154 und 147 – 146 = Preisstufe Netz.

Beispiel für gelegentliche Nutzung:
Leipzig – Geithain → über Bad Lausick → Tarifzonen 110 – 146 – 147 – 151 – 154 = 5 Tarifzonen
Leipzig – Geithain → über Borna → zusätzliche Tarifzonen 152 – 153 (2 Tarifzonen)

Sie benötigen für die ergänzende Strecke ein Ticket aus dem MDV Ticketangebot. Dieses Ticket müssen Sie vorab erwerben und vor Fahrtantritt oder spätestens am Entwerter im Fahrzeug (sofern vorhanden) am letzten Halt des Gültigkeitsbereiches Ihrer Zeitkarte entwerten.

Ich möchte zu einem Fahrtziel außerhalb des MDV-Gebietes fahren. Was ist zu beachten?

Bei Fahrten mit Nahverkehrszügen müssen Sie grundsätzlich eine Fahrkarte über die gesamte Fahrstrecke lösen. Sie muss dem gültigen Tarif der DB AG entsprechen und vor Fahrtantritt entwertet werden.

Dies trifft auch auf Fahrten mit regionalen Busunternehmen zu. Die Fahrkarten können Sie nur in den Fahrzeugen des genutzten Verkehrsunternehmens kaufen.

Ab wieviel Fahrten lohnt sich der Kauf einer Tageskarte?

Bei einer Person lohnt sich eine Tageskarte bereits ab drei Fahrten. Bei Preisstufe 6 und Netz lohnt sich der Kauf bereits ab zwei Fahrten.


Erstattung von Tickets

Bekomme ich den Fahrpreis bei Verspätungen oder Fahrtausfällen erstattet und gibt es darüber hinaus noch Erstattungsmöglichkeiten für Kosten, die in Folge von Fahrtausfällen oder Verspätungen entstanden sind?

Unter bestimmten Voraussetzungen werden Ihnen die Fahrtkosten ganz oder teilweise erstattet.

Erstattungen von Beförderungsentgelt regeln sich nach den Allgemeinen und Besonderen Beförderungsbedingungen der Verkehrsunternehmen im MDV.

Darüber hinaus können Sie im Schienenpersonennahverkehr bei Zugverspätungen, Zugausfällen und resultierenden Anschlussversäumnissen Ihre Fahrgastrechte bei Eisenbahnunternehmen geltend machen.

Alle Informationen zu den jeweiligen Beförderungsbedingungen sowie zu den Fahrgastrechten der Eisenbahnverkehrsunternehmen (Anlage 12) erhalten Sie in unserer Rubrik Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen.


Feedback und Service

Wohin kann ich mich bei Fragen, Anregungen oder Kritik wenden?

Ihre Meinung ist uns wichtig. Mit Ihren Fragen und Anregungen, Ihrer Kritik oder Ihrem Lob können Sie sich an unser MDV-Infotelefon oder direkt an das betreffende Verkehrsunternehmen wenden. Alle Kontaktdaten unserer Verbundpartner finden Sie hier.

Für Auskünfte zu Fahrtmöglichkeiten, Preisen und Serviceangeboten im MDV steht Ihnen unsere Mitarbeiter des Infomobils vor Ort sowie das MDV-Infotelefon zur Verfügung. Die Mitarbeiter/innen des MDV-Infotelefons erreichen Sie montags bis freitags von 7.30 – 21 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen von 8 – 20 Uhr. Die Telefonnummer finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

Zusätzlich können Sie unser Kontaktformular verwenden. Anfragen per E-Mail versuchen wir schnellstmöglich zu beantworten. Bitte berücksichtigen Sie jedoch, dass die Beantwortungszeit bis zu 48 Stunden dauern kann.


Geltungsbereich von Tickets

Ich habe eine MDV-Zeitkarte und möchte in einen Ort außerhalb des Geltungsbereichs der Zeitkarte im MDV-Gebiet fahren. Was kann ich tun?

Als Inhaber einer MDV-Zeitkarte (Wochen-, Monats- und Abo-Monatskarte) können Sie Fahrkarten für Anschlussfahrten für den zusätzlichen Fahrtweg kaufen. Die Anschlussfahrkarte muss bereits bei Fahrtantritt oder spätestens am Entwerter im Fahrzeug (sofern vorhanden) am letzten Halt des Gültigkeitsbereiches Ihrer Zeitkarte entwerten.

Grundsätzlich müssen Sie für alle genutzten Zonen einen gültigen Fahrschein besitzen.


Gültigkeit von Tickets

Wie lange ist/sind meine Fahrkarte/n gültig?

Mit Einzelfahrkarten sind Sie ab dem Zeitpunkt der Entwertung zu einer Fahrt in allen Nahverkehrsmitteln im MDV-Gebiet berechtigt.

Die Fahrscheine besitzen eine unterschiedliche Gültigkeitsdauer. Wie lange Sie mit Ihrem Ticket S-Bahn, Zug, Tram und Bus nutzen dürfen, können Sie in der folgenden Tabelle sehen:

 

Preisstufe Tarifzone/n im MDV-Gebiet Gültigkeit
Preisstufe 1 1 Tarifzone Stadt Halle 1,0 Stunde
Preisstufe 1 1 Tarifzone Stadt Leipzig 1,0 Stunde
Preisstufe 1 1 Tarifzone 1,0 Stunde
Preisstufe 2 2 Tarifzonen 1,5 Stunden
Preisstufe 3 3 Tarifzonen 2,0 Stunden
Preisstufe 4 4 Tarifzonen 2,5 Stunden
Preisstufe 5 5 Tarifzonen 3,0 Stunden
Preisstufe 6 6 Tarifzonen 3,5 Stunden
Preisstufe 7 Netz (alle Tarifzonen) 4,0 Stunden
Preisstufe für Stadtverkehre in Altenburg, Bad Düben, Borna, Colditz, Delitzsch, Eilenburg, Grimma, Naumburg, Merseburg, Mücheln, Oschatz, Querfurt, Schmölln, Torgau, Weißenfels, Wurzen, Zeitz Stadtverkehr 45 Minuten

 

Für kurze Entfernungen gibt es in den Tarifzonen Leipzig, Halle und den regionalen Tarifzonen Kurzstreckenfahrkarten, ein Umstieg in andere Verkehrsmittel ist damit nicht gestattet.

Tageskarten sind ab Entwertung 24 Stunden gültig.

Wochenkarten gelten entsprechend Datumsaufdruck an 7 aufeinanderfolgenden Kalendertagen und sind bis 4 Uhr des 8. Kalendertages gültig.

Monatskarten gelten ab dem 1. Gültigkeitstag bis 4 Uhr des gleichen Kalendertages des Folgemonats. Bei einem kalendarisch nicht vorhandenen Kalendertag endet die Gültigkeit um 4 Uhr des 1. Kalendertages des zweiten Folgemonats.

Beispiel:
Kauf 31. August → Gültigkeit bei Nichtvorhandensein 31. September → gültig bis 1.Oktober 4 Uhr

Abonnementfahrkarten gelten mit einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten. Eine ordentliche Kündigung kann erstmalig zum 10. Kalendertag des letzten Monats erfolgen. Danach ist jederzeit eine Kündigung zum Monatsende möglich.

Wie lange gelten meine erworbenen Fahrkarten nach einer Preisänderung?

Fahrkarten, die sich preislich nicht ändern, können Sie weiterhin nutzen.

Einzel-, 4-Fahrten- und Tageskarten, die sich preislich ändern, können Sie bis zum Jahresende in dem die Preisänderung erfolgte, nutzen. Eine Erstattung erfolgt nicht.


Kauf und Entwertung von Tickets

Was muss ich beachten, wenn ich die Verkehrsmittel im MDV mit einer gültigen Fahrkarte nutzen möchte?

  • Einzel-, 4-Fahrtenkarten sowie Kurzstreckenfahrkarten müssen Sie grundsätzlich bei/vor Fahrtantritt entwerten.
  • Bereits entwertete Fahrkarten müssen nicht erneut entwertet werden.
  • Wenn Sie beim Betreten des Fahrzeugs nicht im Besitz einer Fahrkarte sind, müssen Sie unverzüglich entweder beim Kundenbetreuer oder am Fahrkartenautomaten im Fahrzeug eine Fahrkarte lösen.
  • Über Handy erworbene Fahrkarten müssen Sie bereits beim Betreten sichtbar herunter geladen haben.

Wann muss ich meine Fahrkarte entwerten?

Im Vorverkauf erworbene Fahrkarten müssen Sie vor Fahrtantritt entwerten. Wenn stationäre Entwerter nicht vorhanden oder nicht betriebsbereit sind, dann müssen Sie Ihre Fahrkarte im Fahrzeug entwerten oder unverzüglich einen Kundenbetreuer für die Entwertung aufsuchen.


Onlinekauf von Tickets

Kann ich Fahrkarten online kaufen? Was muss ich beachten?

Bei ausgewählten Verkehrsunternehmen (DB, HAVAG, LVB) können Sie Fahrkarten über das Internet erwerben. Es wird nur ein eingeschränktes Sortiment angeboten. Die Fahrkarten sind personengebunden und nicht übertragbar. Sie werden auf Papier im DIN A4-Format selber ausgedruckt.

Die Fahrkarte ist nur in Verbindung mit einem Lichtbildausweis gültig. Bei ermäßigten Fahrkarten müssen Sie zusätzlich den Nachweis der Bildungseinrichtung mittels Kundenkarte mitführen. Der Verkauf der Fahrkarten unterliegt gesonderten AGB, die Sie beim Kauf akzeptieren.

Ich nutze den Fahrkartenkauf übers Handy. Was ist zu beachten und kann ich auch für weitere Personen ein Handy-Ticket kaufen?

Ja, Sie können auch Fahrkarten für weitere Personen kaufen. Bitte beachten Sie, dass Sie die Fahrkarten schon vor Betreten der Verkehrsmittel auf dem Mobiltelefon sichtbar herunter geladen haben müssen und das gekaufte Ticket sofort gilt.


Semestertickets

Ich habe ein MDV-Vollticket. Wie weit kann ich damit im MDV-Gebiet fahren?

Das Semesterticket gilt im gesamten Verbundgebiet, einschließlich der Orte/Haltestellen in den Tarifzonen 131 bis 134 (Landkreis Mittelsachsen). Die Tarifzone 299 (nördlich von Querfurt) ist eine Transitzone und gilt nur, wenn man von Querfurt über Röblingen in das MDV-Gebiet fährt.

Was ändert sich ab 15. Dezember 2019?

Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 erweitert sich das MDV-Gebiet: Die Zugstrecken in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie in der Stadt Dessau-Roßlau werden in den MDV integriert. Allerdings erweitert sich (vorerst) der Geltungsbereich des MDV-Volltickets nicht auf den MDV Nord (und die Tarifzone Könnern), sondern bleibt wie bisher bestehen: Unverändert freie Fahrt haben die Studierenden in den Metropolstädten Halle und Leipzig sowie in den Landkreisen Leipzig, Nordsachsen, im Saalekreis, im Burgenlandkreis und im Landkreis Altenburger Land.

Warum gilt das MDV-Vollticket nicht im MDV Nord?

Grundlage für die Gültigkeit des Semestertickets im Verbundgebiet bilden Verträge, die mit den Studieneinrichtungen geschlossen wurden. Im neuen Verbundgebiet MDV Nord (und in der Tarifzone Könnern) gilt das MDV-Vollticket zunächst nicht, da individuelle Langzeit-Verträge zu unterschiedlichen Konditionen mit den einzelnen Hochschulen eingehalten werden müssen. Für zukünftige Anpassungen dieser Verträge ist der MDV gesprächsoffen.

Was heißt das für die Studierenden?

Ab 15. Dezember 2019 ist für die Nutzung von Zügen und S-Bahnen im MDV Nord (und in der Tarifzone Könnern) ein Anschlussticket aus dem MDV-Ticketsortiment zu lösen. Tickets für Anschlussstrecken sind grundsätzlich vor Fahrtantritt zu erwerben und zu entwerten. In Zügen, in denen ein Bordverkauf zugelassen ist, muss der Erwerb des Tickets zur Weiterfahrt noch im Geltungsbereich des MDV-Volltickets erfolgen.

Beispiel 1:

Ein Student der Martin-Luther-Universität Halle möchte mit seinem MDV-Vollticket nach Wittenberg Hbf fahren. Ist das möglich?

Ja, das ist möglich. Der Student fährt mit seinem MDV-Vollticket bis Landsberg (als letzten Halt im MDV-Altgebiet) und löst von Landsberg bis Wittenberg Hbf ein Anschlussticket im MDV-Tarif. Dieses muss bereits vor Fahrtantritt vorliegen und entwertet sein.

Beispiel 2

Ein Student mit einem gültigen MDV-Vollticket möchte nach dem 15. Dezember 2019 von Leipzig nach Dessau und Wörlitz fahren. Kann er für diese Fahrten das MDV-Vollticket nutzen?

Ja, er kann das MDV-Vollticket nutzen, muss allerdings mindestens eine zusätzliche Fahrkarte kaufen. Der Student fährt mit seinem MDV-Vollticket bis Delitzsch (als letzten Halt im MDV-Altgebiet). Ab Delitzsch muss er sich bis zum Zielbahnhof Dessau im neuen Verbundgebiet eine MDV-Anschlussfahrkarte für vier Tarifzonen kaufen (Preis ab 1. August 2019: 6,40 EUR). Die Entwertung der Anschlussfahrkarte erfolgt am Einstiegsbahnhof in Leipzig. Für eine Weiterfahrt ab Dessau Hbf mit der Dessau-Wörlitzer-Eisenbahn muss ein Ticket zum Tarif der Dessau-Wörlitzer-Eisenbahn gelöst werden.

Wie fahre ich im Verkehrsgebiet MDV Nord und in der Tarifzone Könnern bis 14. Dezember 2019?

Bis einschließlich 14. Dezember 2019 ist für Fahrten aus den Metropolstädten Halle und Leipzig sowie aus den Landkreisen Leipzig, Nordsachsen, dem Saalekreis, dem Burgenlandkreis und dem Landkreis Altenburger Land in das künftige MDV-Nordgebiet und die Tarifzone Könnern der gültige Tarif der DB AG zu lösen.

Weitere Informationen finden Sie unter MDV Vollticket.

Welche Beförderungsbedingungen gelten für Kinder?

Studierende der Leipziger Hochschulen, der Halleschen Hochschulen und der Hochschule Merseburg mit Fahrtberechtigung auf dem Studierendenausweis sind berechtigt, eigene Kinder (max. drei) bis einschließlich 14 Jahre unentgeltlich in der jeweiligen Tarifzone des Hochschulstandortes (Tarifzone 110 Leipzig, Tarifzone 210 Halle, Tarifzone 233 Merseburg) mitzunehmen. Im Übrigen gelten die Einheitlichen Beförderungsbedingungen des MDV, VMS, VVO, VVV und ZVON sowie die Tarifbestimmungen der VU im MDV.

Wie ist die Fahrradmitnahme geregelt?

Am jeweiligen Hochschulstandort Halle (Tarifzone 210) und Leipzig (Tarifzone 110) ist die Fahrradmitnahme in Straßenbahnen und Bussen täglich von 19 bis 5 Uhr mit einem Studentenausweis unentgeltlich möglich, darüber hinaus auch in Halle (Tarifzone 210) ganztägig an Wochenenden und Feiertagen. In den Landkreisen Saalekreis und Burgenlandkreis ist die Fahrradmitnahme mit Studentenausweis ohne zeitliche Einschränkung in Straßenbahnen und Bussen sowie in den Nahverkehrszügen gestattet. Im Übrigen gelten die Einheitlichen Beförderungsbedingungen des MDV, VMS, VVO, VVV und ZVON sowie die Tarifbestimmungen der VU im MDV.


Sondertickets

Welche außergewöhnlichen Tickets gibt es?

  • Länder-Tickets der DB (Sachsen-, Sachsen-Anhalt- und Thüringen-Ticket) – gelten in allen Nahverkehrszügen, Bussen und Straßenbahnen
  • Job-Tickets über Vereinbarungen mit Arbeitgebern
  • Kombitickets für Veranstaltungen, Kongresse, Messen, Theater uam.
  • Zusatztickets für 1. Klasse
  • regionale Sondertickets

Alle Detailinformationen entnehmen Sie bitte der Aufzählung im Teil C der Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen.

Gelten Ländertickets auch in Straßenbahnen und Bussen im MDV-Gebiet?

Das Länderticket Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen gilt in allen drei Bundesländern. Mit dem Länderticket können Sie im MDV-Gebiet alle Nahverkehrsmittel der Verkehrsunternehmen für die Weiterfahrt nutzen – also Zug, Tram, S-Bahn und Bus.

Gilt meine DB-Fahrkarte auch für die Weiterfahrt mit Bus oder Straßenbahn?

Fahrkarten, die Sie zum Tarif der DB AG gekauft haben, können nur mit einer sogenannten „City-Option“ zur begrenzten Weiterfahrt mit Bussen, Straßenbahnen und Nahverkehrszügen in der Tarifzone Halle (210) oder Leipzig (110) genutzt werden. Die „City-Option“ muss auf der Fahrkarte vermerkt sein.

Umfassende Informationen zur „City-Option“ erhalten Sie in unserem Ticketangebot unter City-Ticket und City mobil.


Ticketangebot

Welches Ticketangebot entspricht meinen Bedürfnissen?

Tickets für Erwachsene

  • Sie sind nur selten mit Bus, Bahn und Co. unterwegs? Sie sind Gelegenheitsnutzer! Sie können zwischen Einzel-, Kurzstrecken-, 4-Fahrtenkarten oder Tageskarten wählen.
  • Sie nutzen den öffentlichen Nahverkehr oft? Sie sind Vielfahrer! Wir empfehlen die Wochenkarte für 7 Tage, die flexible Monatskarte oder die Abo-Monatskarten (auch für Senioren).

Tickets für Kinder/Schüler/Azubis und Studenten

  • Kinder bis zur Einschulung fahren generell unentgeltlich.
  • Für gelegentliche Fahrten von Kindern bis 14 Jahren gibt es ermäßigte Einzel- und 4-Fahrtenkarten sowie Tageskarten für 24 Stunden.
  • Schülern, Auszubildenden und Studenten sind häufig unterwegs. Für sie gibt es ermäßigte Wochenkarten für 7 Tage sowie ermäßigte Monatskarten und Abonnements.
  • Für Fahrten zum Schulbesuch werden regional unterschiedliche Schülerkarten angeboten.
  • Für Studenten an den Hochschulstandorten Halle und Leipzig gibt es das MDV-Vollticket. Studenten der Hochschule für Kunst und Design in Halle nutzen die Azubi-Angebote.

Alle Detailinformationen zu den jeweiligen Fahrkarten entnehmen Sie bitte unserem Ticketangebot.


Mitnahme

Bis zu welchem Alter kann ich mein Kind unentgeltlich mitnehmen?

Kinder bis zur Einschulung fahren im gesamten Verbundgebiet grundsätzlich unentgeltlich.

Nicht schulpflichtige Kinder vor Vollendung des 6. Lebensjahres können von der Beförderung ausgeschlossen werden, sofern sie nicht auf der ganzen Fahrstrecke von Personen begleitet werden, die mindestens das 6. Lebensjahr vollendet haben. Die Begleitpersonen müssen im Besitz einer gültigen Fahrkarte sein.

Für die Beförderung von Kindergruppen wie beispielsweise bei Ausflügen von Kindergartengruppen müssen Sie Gruppenfahrtenanmeldungen bei den jeweiligen Verkehrsunternehmen vornehmen. Alle Kontaktdaten unserer Verbundpartnern finden Sie hier.

Informationen hierzu finden Sie im Verbundtarif, Teil C, Abschnitt 1.5, welchen Sie in unseren Downloads, unter “Infos zum MDV-Tarif” herunterladen können.

Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren fahren zum günstigen Kindertarif.
Die passenden Tickets finden Sie mit unserem Ticketvergleich.

Wann kann ich mein Fahrrad mitnehmen?

Fahrräder können Sie nur dann mitnehmen, wenn die Sicherheit und Ordnung bei der Beförderung nicht gefährdet wird. Über die Mitnahme entscheidet das Fahr-/Betriebspersonal.

Bei einzelnen Verkehrsunternehmen (OVH und Reiseverkehr Schulze im Landkreis Nordsachsen) ist die Fahrradmitnahme grundsätzlich nicht gestattet.

Was kostet die Fahrradmitnahme im MDV?

Die Mitnahme von Fahrrädern ist bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen im MDV-Gebiet sowie bei Verkehrsunternehmen OBS, PNVG im Saalekreis und PVG im Burgenlandkreisden generell kostenlos.

In den Städten Halle und Leipzig sowie den Verkehrsunternehmen in Sachsen und Thüringen ist für die Fahrradmitnahme der Fahrpreis einer Extrakarte nach durchfahrenen Tarifzonen zu entrichten. Zusätzlich gibt es für die Tarifzone Halle die Fahrradmonatskarte Halle.

Allerdings bitten wir Sie dabei zu beachten, dass einige allgemeine Regelungen und teilweise auch Einschränkungen auf Grund der Bedingungen bei einzelnen Verkehrsmitteln oder Linien bestehen. Eine generelle Mitnahmegarantie besteht nicht.

Muss ich für die Mitnahme meines Hundes im Hundebuggy eine Extrakarte lösen?

Anders als Hundeboxen (für kleine Hunde) können Sie Hundebuggys nicht wie Handgepäck auf den Schoß nehmen. Es wird zusätzlicher Platz benötigt. Sie müssen eine Extrakarte für Hundebuggys lösen.

Wann muss ich für die Gepäckmitnahme eine Extrakarte kaufen?

  • Kinderwagen, Rollstuhl und Rollator können Sie unentgeltlich mitnehmen.
  • Für Fahrradanhänger oder Handwagen, in denen Kinder befördert werden, muss keine Extrakarte gelöst werden.
  • Gepäck, welches Sie allein tragen können, wird ebenfalls unentgeltlich befördert.
  • Für Gepäckstücke darüber hinaus müssen Sie eine Extrakarte nach Preisstufen lösen.
  • Nutzen Sie Kinderwagen, Rollstuhl, Rollator zweckentfremdet, müssen Sie eine Extrakarte nach Preisstufen lösen.