Ein Blick hinter die Kulissenzurück

Details

Zeitz hat sowohl oberirdisch als auch unterirdisch einiges zu bieten und lädt auch gern als Wochenendtour in Kombination mit der Fahrradtour Reise durchs Revier ab Borna ein. Stellen Sie sich Ihren individuellen Rundgang aus den Anregungen dieser Entdeckertour zusammen und erleben Sie einen interessanten Tag in Zeitz.

Tourverlauf

 
START: Ab Leipzig erreichen Sie Zeitz mit den Zügen EB 12 und EB 22, aus Richtung Weißenfels mit dem Zug RB 76. Die PlusBusse 844 aus Meuselwitz, 850 aus Profen und 820 aus Richtung Naumburg fahren ebenfalls den Bahnhof Zeitz an.
 
Nachdem wir das schöne Bahnhofsgebäude verlassen haben, begeben wir uns auf den parkähnlichen Weg in Richtung Innenstadt. Dazu nutzen wir den im weiteren Verlauf den Brückenweg, welcher uns an einer alten Kirche vorbei führt bis zur Hauptstraße, Geschwister-Scholl-Straße. Hier halten wir uns links und begeben uns entlang schöner alter Villen bis zu einer kleinen Schlippe über den Mühlgraben.
 
Jetzt folgen wir dem Wasserberg aufwärts um nach einem kleinen knackigen Anstieg den idyllisch gelegenen Neumarkt zu erreichen. Das schöne und zum Großteil bereits restaurierte Häuserensemble vermittelt einen ersten Eindruck zu begangenen bedeutenden Jahren.
 
Entlang der Straße Michaeliskirchhof kommen Sie auf die Einkaufsstraße von Zeitz dem Roßmarkt und anschließend der Wendischen Straße. Entlang der Judenstraße kommen Sie auf den Altmarkt, welcher vor kurzem neu angelegt worden ist. Hier befindet sich im Gewandhaus die Touristinformation, das Rathaus von Zeitz mit seinem von weit sichtbaren 52 Meter hohe Rathausturm. Dieser ist im Rahmen einer Rathausführung zu besteigen und ermöglicht einen schönen Blick über Zeitz. Ebenso der Friedenssaal und die gotische Diele im Rathaus.
 
Von der Albrechtsstraße aus lohnt sich ein Abstecher zur Alten Brikettfabrik „Herrmannschacht“.
 
Am Altmarkt befindet sich auch die Interessengemeinschaft Unterirdisches Zeitz e.V. Dieser Verein organisiert spannende Touren in die Unterwelt von Zeitz in das ausgeprägte Gangsystem, welches sich unter der Innenstadt auf ca. 700 Meter erstreckt. In den vergangenen Jahrhunderten wurde in den Gängen und Gewölben vor allem Bier gelagert. Heute können Sie Stilecht in Bergwerkskleidung sich auf die Spuren der Vorfahren begeben.
 
Nach dieser spannenden Tour begeben Sie sich wieder vorbei an der Michaeliskirche bergab die Brau- und Rahnestraße. Entlang alter Häuser führt dieser Weg direkt zur Moritzburg, die mit ihrem Dom ein weiteres Wahrzeichen von Zeitz ist.
 
Das Schloß Moritzburg diente verschiedenen Hausherren u.a. als Residenz des Bistum Naumburg-Zeitz und als Herzogsitz und als Regierungssitz der Kurfürstentum Sachsen. Seit 1928 ist das Ensemble in Besitz der Stadt Zeitz. Nach vielfältiger Nutzung wurde im Schloss das städtische Museum eingerichtet. Heute finden Sie hier u.a. auch das Deutsche Kinderwagenmuseum sowie das Kunst- und Museumspädagogischen Zentrum "Johannes Lebek". Im schönen Schlosspark fand im Jahr 2004 die erste Landesgartenschau Sachsen-Anhalts statt. Noch heute sind die Analgen erhalten und bezaubern bei einem Bummel die Besucher. Dieser Park gehört heute mit zu den Gartenträumen Sachsen-Anhalt.
 
ZIEL: Nach diesen eindrucksvollen Erlebnissen führt uns der Weg zurück zum Bahnhof Zeitz.