Teiche, Tiere, Bronzezeitzurück

Details

Bestaunen Sie auf dieser abwechslungsreichen Wanderung die schöne Landschaft und die reiche Tierwelt auf dem Weg von Wermsdorf nach Kühren. Neben der reichhaltigen Natur können Sie auch einen Abstecher zum Jagdschloss Wermsdorf wagen.

Tourverlauf

 
START: Der Start der Wanderung ist der Hirschplatz in Wermsdorf. Die Haltestelle fahren regelmäßig Busse u. a. aus Richtung Grimma, Oschatz und Mügeln an. Biegen Sie zunächst rechts in die Luppaer Straße ein und anschließend in die erste Seitenstraße links, die Sachsendorfer Straße. Dieser folgen Sie 1,5 km und kommen am Sportplatz und Bisongehege vorbei.
 
Gleich zu Beginn bietet sich ein Abstecher in das Alte Jagdschloss Wermsdorf an.
 
— 1,5km: Nach dem Ortsausgang in 150 m beginnt ein Waldweg, ausgeschildert Förstersteig/Zeisigsteig. Dem Förstersteig (geradeaus) folgen Sie für 700 m. Sie stoßen auf eine Schonung, welche auf einem Trampelpfad rechts umgangen wird.
 
— 2,2km: In ca. 100 m gelangen Sie auf einen Weg, welchem Sie in Richtung Förstersteig folgen. In ca. 150 m gabelt sich der Weg, schlagen Sie den rechten Weg ein, Sie befinden sich wieder auf dem Förstersteig.
 
— 3,3km: In 1,0 km kommen Sie an eine Wegkreuzung, wählen Sie den rechten Weg in Richtung Kirchenteich / Zeisigteich. Nach ca. 500 m öffnet sich der Blick auf den Zeisigteich. Queren Sie diesen und nutzen Sie gleich links den Weg. Nach 500 m halten Sie sich links und am Endes des Zeisigteiches rechts Richtung Doktorteich.
 
— 4,9km: Sie folgen diesem Weg 1,3 km und biegen an der Wegkreuzung rechts ein. Hier ist ein Abstecher nach links zu einem Parkplatz mit schöner Picknickhütte möglich. Nach 600 m gelangen Sie wieder an eine Kreuzung und biegen links in den Uferweg der Drei Teiche ein.
 
— 6,9km: Am Ende des Uferweges biegen Sie links ab und gehen den Weg ca. 500 m. Halten Sie sich rechts Richtung Doktorteich, am Weg liegt eine Bronzezeitliche Ausgrabungsstätte auf die ein Wegweiser Kulturlandschaft hinweist.
 
— 9,3km: Gehen Sie den Weg ca. 1,0 km am Doktorteich entlang. Sie stoßen auf einen weiteren Teich (Reiherteich) und biegen hier links in den Waldweg ein.
 
Unterwegs lädt die Gaststätte Waldhof zum Rasten ein.
 
— 10,4km: In ca. 1,1 km halten Sie sich an der Wegkreuzung rechts und überqueren die B6. In weiteren 800 m Richtung Dornreichenbach an der Wegkreuzung halten Sie sich links und folgen diesem Weg 1,7 km bis zum Bahnhof Dornreichenbach.
 
— 13,4km: Vor dem Bahnhof biegen Sie links in die Straße ein und gehen über die Bahngleise (Brücke) entlang. 1,5 km nach der Brücke halten Sie sich links und folgen erst dem Asphaltweg und danach dem Feldweg entlang der Bahngleise in Richtung Kühren.
 
1888 wurde in Wurzen eine Ballonflugschau veranstaltet. Ein Ballon in der Form eines Elefanten kam vom Kurs ab und musste auf einem Feld in der Nähe von Kühren notlanden. Auf diesem Feld arbeiteten gerade Bauern. Diese hatten in ihrem Leben weder einen Ballon noch einen Elefanten gesehen hatten und gingen deshalb mit Sensen und Mistgabeln auf das „Ungeheuer“ los. In den 1980ern erbaute man im Zentrum von Kühren zum Gedenken an dieses Ereignis einen Springbrunnen in Elefantenform.
 
ZIEL: Nach weiteren 2,0 km erreichen Sie den Bahnhof Kühren, das Ziel dieser Tour. Weiter geht es z. B. mit dem Zug der Linie RE 50 Richtung Leipzig oder mit dem Bus der Linie 659 Richtung Falkenhain oder Burkartshain.