Ruinen und ein Schatz in Memlebenzurück

Details

Was hat es mit der Himmelsscheibe von Nebra auf sich? Welche Geheimnisse birgt das Kloster Memleben? Begeben Sie sich mit Ihren Kindern auf eine Reise in die Vergangenheit. (Stand 2014)

Tourverlauf

 
START: Memleben erreichen Sie ab Naumburg über Nebra mit der Burgenlandbahn RB 92 und dem PlusBus 700. Von Querfurt erreichen Sie Memleben direkt mit dem PlusBus 700.
 
Nach Ankunft in Memleben richten Sie Ihre Schritte Richtung Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben und erkunden diesen geschichtsträchtigen Ort. Spazieren Sie durch den blühenden Klostergarten der Ruine, versuchen Sie, Überreste der Krypta zu finden. Hier stand auch die ehemals imposante Kirche.
 
Weitere tolle Entdeckungen kann man direkt gegenüber der Kaiserpfalz im Erlebnistierpark Memleben machen. Hier tummeln sich ca. 400 verschiedene Tiere – von der kleinen Maus bis zum Kamel. Auch können Sie exotische Tiere im Tropenhaus bestaunen. Mehr als fünf verschiedene Liveshows und Fahrgeschäfte bringen Nervenkitzel in den Ausflug. Für die Kleinsten warten Kinderspielplatz, Hüpfburg und Trampolin auf Eroberung.
 
Übrigens, hier können Sie auch übernachten. Das Wohnwagenhotel bietet in liebevoll restaurierten Holzwohnwagen eine unvergessliche Übernachtung. Abrunden können Sie den Besuch im Zirkusmuseum. Stärkung finden Sie im Freizeitpark zu fairen Preisen.
 
Nach diesen erlebnisreichen Stunden können Sie mit dem PlusBus nach Wangen fahren oder Sie nehmen die knapp 5 km zu Fuß in Angriff.
 
In Wangen können Sie das Besucherzentrum Arche Nebra besuchen, eine Dauerausstellung zur Himmelsscheibe, die in ca. 5 Kilometer Entfernung 1999 durch einen Zufall von Raubgräbern gefunden wurde. Um diese Scheibe entspann sich ein Krimi, dessen Spuren bis in die Schweiz führten und sogar Interpol auf den Plan riefen. Die etwa 3600 Jahre alte Bronzescheibe ist die älteste bekannte Darstellung des Kosmos. Die Himmelsscheibe wird hier als Duplikat ausgestellt. Das Original befindet sich im Museum für Vorgeschichte in Halle. Dennoch lohnt ein Besuch im architektonisch spannenden Bau. In einer packenden Filmvorführung und einer Ausstellung erfahren Sie alles über die Scheibe, ihre damalige Bedeutung und die Erkenntnisse für uns heute. Regelmäßig finden auch Sonderschauen statt.
 
Ein Wanderweg führt Sie von der Arche zum Fundort der Scheibe. Hier, auf dem Mittelberg, können Sie auf dem Aussichtsturm einen tollen Blick in die Landschaft genießen. Stärken können Sie sich in der Arche Nebra oder am Imbiss am nahe gelegenen Parkplatz.
 
ZIEL: Nach so vielen Eindrücken erfolgt die Rückfahrt ab Wangen mit dem PlusBus oder der Burgenlandbahn.