Mitten durch das Muldentalzurück

Details

Eine landschaftlich reizvolle Tour für jedermann mit welligen Abschnitten durch das schöne Muldental.

Tourverlauf

 
START: Von Leipzig und Grimma erreichen Sie den Bahnhof Naunhof mit der Regionalbahn RB 110. Vom Bahnhof aus geht es links zur Hauptstraße, links folgen und dann rechts in Richtung Großsteinberg weiter fahren. Vorbei am Großsteinberger See, die folgende Landstraße kreuzen und dann bis zur Ampelanlage in Großsteinberg.
 
— 4,30km: Wir biegen links in die Bergstraße ein. Oben weiter dem Straßenverlauf folgen, vorbei am Steinbruch.
 
— 6,30km: Rechts das Naturfreundehaus Grethen mit den Holz-Skulpturen. Es geht weiter immer geradeaus. Am Mittelteich vorbei führt der Radweg direkt nach Grimma.
 
— 10,7km: In Grimma geht es am Kreisverkehr geradeaus über die B 107 hinweg weiter. Links, rechts und wieder links führt die Tour über den Markt. Am Rathaus vorbei, am Ende der Straße rechts, dann auf der Pöppelmannbrücke über die Mulde. Nach der Brücke fahren wir rechts am Muldeufer entlang bis zur Hängebrücke.
 
Das Kreismuseum Grimma befindet sich in einem der geschichtsträchtigen Baudenkmäler der Stadt Grimma. Die Ausstellung befasst sich mit der Geschichte Grimmas.
 
— 13,2km: Auf der Hängebrücke über die Mulde und links hinauf zur B 107, in die wir links einbiegen. Nach ca. 150 m rechts in den Radweg einbiegen, rechts halten und dem Wegeverlauf folgen.
 
— 14,9km: Der Weg kreuzt eine Straße, auf der anderen Seite links halten.
 
— 15,4km: Der Weg endet an einer Landstraße, links einbiegen, über die B 107 hinweg, wir sind an der Klosterschänke. Von hier aus weiter dem Radweg Richtung Colditz folgen.
 
Die Klosterschänke am Kloster Nimbschen lädt zum Entspannen unterwegs ein.
 
— 18,7km: In Kleinbothen geht es nach links und wieder rechts den Mühlenweg entlang. Ca. 300 m, wir verlassen den Mulderadweg und biegen rechts ein. Am Ende des Weges, am Bahnhof Großbothen, links der Hauptstraße folgen und unmittelbar nach der Brücke rechts in den Schotterweg einbiegen. Jetzt geht es bergauf. Der Weg führt nach kurzer Strecke nach links und dann immer geradeaus bis zum Wald in Richtung Glasten.
 
— 22,5km: Am Waldrand halbrechts dem breiten Weg folgen.
 
— 23,2km: An der ersten Kreuzung links und dann geradeaus bis zum Wegende. An dieser Stelle rechts in den Pflasterweg einbiegen und dem Verlauf bis zur Landstraße folgen.
 
— 24,6km: Die Landstraße kreuzen und gegenüber nach wenigen Metern an der Gabelung rechts halten. Weiter dem Wegeverlauf folgen.
 
— 26,5km: Am Wegende links und gleich wieder an der Gabelung rechts.
 
— 27,2km: An der folgenden Einmündung rechts und dem weiteren Wegeverlauf folgen.
 
— 28,6km: Der Waldweg endet an der Landstraße. Gegenüber geht es jetzt auf der Straße Richtung Bad Lausick weiter. Unten im Ort rechts auf der B 176 über die Bahnlinie und nach ca. 200 m rechts in die Gartenstraße einbiegen. Noch eine kurze Strecke und die Tour durch das Muldental endet nach 32 km am Bahnhof Bad Lausick.
 
Im Kur- und Freizeitbad Riff in Bad Lausick kann nach der Radtour relaxt werden.
 
Ein Abstecher in den Kurpark Bad Lausick mit Freilichtbühne "Schmetterling" lohnt sich.
 
ZIEL: Nach 32 km erreichen Sie den Bahnhof Bad Lausick. Zur Entspannung lohnt ein Besuch des Kur- und Freizeitbad Riff oder ein Bummel durch den Kurpark mit der Freilichtbühne Schmetterling. Von Bad Lausick fährt stündlich der Regionalexpress nach Leipzig und Chemnitz sowie die Regionalbahn RB 113 "Der Geithainer" in Richtung Geithain und Leipzig.