Durch die Neuseenlandschaft in Leipzigs Südenzurück

Details

Das Tourprofil ist anfangs flach, zum Ende wird es wellig. Eine Tour für Jedermann. Neben den überwiegenden Radwegen auf dieser Tour gibt es auch ein paar Streckenabschnitte auf Landstraßen, die diszipliniertes Radfahren erfordern.

Tourverlauf

 
START: Vom Bahnhof Markkleeberg aus folgen Sie rechts dem Straßenverlauf geradeaus, am Rathaus vorbei, bis zum Ende. Sie fahren links zur Pleiße und dann rechts auf dem Pleiße-Radweg weiter.
 
— 3,8km: In Kleinstädteln, an der neuen Fußgängerbrücke über die B2, queren Sie die Pleiße und die B2. Der Weg führt zum Rundweg am Markkleeberger See, dem Sie nach rechts folgen.
 
Nach der S-Kurve geht rechts ein Weg ab. Er führt zum Modellflugplatz und zum Bergbau-Technik-Park mit zwei Tagebau-Großgeräten (ca. 2 km).
 
— 7,2km: An der Schleuse über die Brücke und dann rechts dem Wegverlauf folgen.
 
— 8,9km: Am ersten Abzweig rechts geht es am Ufer des Störmthaler Sees um den See herum. Am Südufer benutzen Sie den asphaltierten Weg bis zum Ende kurz vor einer Schranke.
 
Einkehr am Störmthaler See auf der Magdeborner Halbinsel
 
— 15,8km: An der großen Schautafel geht es rechts hinunter, über die neue Göselbrücke und weiter geradeaus. Der Weg verläuft kurz links-rechts und dann in einem Bogen links zur Straße, hier biegen Sie links ein.
 
— 17,0km: Sie folgen dem Straßenverlauf immer geradeaus bis Espenhain.
 
— 20,0km: In Espenhain unter der Brücke hindurch, links durch die Bauernstraße, rechts Am Anger, nach wenigen Metern links, dann rechts.
 
— 20,8km: Sie sind am Ortsausgang von Espenhain und folgen jetzt dem Straßenverlauf bis über eine neue Brücke.
 
— 21,8km: Nach der Brücke links der Ausschilderung Hainer See folgen.
 
— 23,0km: Am Parkplatz Hainer See rechts auf den Rundweg um den See einbiegen. Es geht über den Damm, rechts der Kahnsdorfer See. Auf befestigter Straße fahren Sie in Kahnsdorf vorbei an zahlreichen Neubauten längs des Seeufers.
 
— 27,1km: Am Ende der Bebauung fahren Sie geradeaus auf dem Waldweg weiter, vorbei an den Bootshäusern. Am Ende nach rechts am Waldrand entlang dem Weg weiter folgen.
 
— 30,4km: Ein Abzweig mit Wegweiser. Sie biegen rechts ein in Richtung Gestewitz.
 
— 31,3km: Am Ende links auf den Asphaltweg einbiegen.
 
— 32,3km: Ein weiterer Abzweig mit Schranke, es geht nach rechts in Richtung Borna. Nach wenigen Metern biegen Sie links in die Hauptstraße Richtung Eula ein. Dem Straßenverlauf geradeaus folgen. An der Ampelanlage queren Sie die B95.
 
— 34,3km: In Eula, an der Straßengabelung, fahren Sie links in Richtung Braußwig.
 
— 35,6km: In Braußwig, am Teich, geht es rechts nach Dittmannsdorf weiter.
 
— 36,0km: In Dittmannsdorf, die Straße steigt an, oben scharf nach links in die Straße An der Schäferei einbiegen. Nach ca. 500 m, oben an der Landstraße geht es links in Richtung Kitzscher weiter.
 
— 37,7km: In Kitzscher folgen Sie dem Straßenverlauf nach rechts in Richtung Bad Lausick. Es geht durch Beucha.
 
In Kitzscher besteht die Möglichkeit zur Einkehr in verschiedene Einrichtungen
 
— 42,9km: In Heinersdorf endet die Straße an der B176. Sie biegen links ein und fahren immer geradeaus ins Stadtzentrum, am Rathaus vorbei, auf der Straße der Einheit nach rechts bis zur Fabianstraße. Hier biegen Sie links ein. Die Straße führt direkt zum Bahnhof Bad Lausick, wo die Tour nach 45 km endet.
 
Ein Abstecher zur Erholung führt in Bad Lausick in das Kur- und Freizeitbad RIFF
 
ZIEL: Am Bahnhof in Bad Lausick endet diese Tour.