Auf ins Neuseenland!zurück

Details

Wasserwelten, Kulturerleben und Großstadtflair – herzlich willkommen im Leipziger Neuseenland. Wer Leipzig und die umliegende Region besucht, wird überrascht sein, was die ehemals von Bergbau geprägte Landschaft zu bieten hat. Strand, Entspannung, Action oder Kultur – all das ist im Leipziger Neuseenland erlebbar. (Stand 2013)

Tourverlauf

 
START: Start der Wanderung ist die Bushaltestelle Zöbigker Schmiede. Sie erreichen den Startpunkt mit der Buslinie 106. Sie wandern zunächst auf der Cospudener Straße zum Hafen. Hier wartet bereits das erste Highlight auf Sie. Der Seglerhafen Zöbigker mit seinen Restaurants und dem gemütlichen Flair lädt Sie zum Verweilen und Fotografieren ein. Auch können Sie hier zu einer Schifffahrt über den See starten.
 
Weiter geht es entlang der Uferpromenade bis zum Lauerschen Weg. Ab hier folgen Sie der „7“ von dem 7-Seen-Wanderweg. Die Route führt Sie vorbei am Waldsee Lauer bis zum Ziegeleiweg. Danach gehen Sie rechts ab um kurz darauf links in den Equipagenweg einzubiegen.
 
— 5,0km: Die Markierungen des 7-Seen-Wanderweges führen Sie durch den Wildpark. Nach der Überquerung der Koburger Straße folgen Sie den Ausschilderungen des 7-Seen-Wanderweges sowie des Pleißeradweges und Sie gelangen zum agra-Park mit dem Weißen Haus.
 
— 7,0km: Vorbei am Rathaus Markkleeberg führt Sie die Strecke über die Pleiße hinüber und weiter unter der B2 hindurch. Auf der Mönchereistraße folgen Sie dem zweiten Abzweig nach rechts. Über die Seenallee hinweg gelangen Sie direkt zum Markkleeberger See.
 
Es lohnt ein Abstecher zum Schloss und Torhaus Markkleeberg: Sobald Sie die B2 unterführt haben, folgen Sie der Mönchereistraße bis zum Ende und gelangen auf die Kirchstraße. Folgen Sie dieser zweimal nach links und Sie erreichen das Schloss und Torhaus Markkleeberg.
 
— 9,0km: Entlang der „7“ am Ufer des Markkleeberger Sees erreichen Sie die Seepromenade mit ihren Restaurants und Cafés. Wer nun gern eine Schifffahrt über den See unternehmen möchte, ist an der Anlegestelle der MS Wachau genau richtig.
 
— 12km: Wenn Sie nun dem 7-Seen-Wanderweg am Nordufer des Markkleeberger Sees weiter folgen, erreichen Sie nach weiteren 3 km den Kanupark Markkleeberg – eine der modernsten Wildwasseranlagen Europas.
 
Am Kanupark linkerhand vorbei gehen Sie bis zum Ende der Straße und folgen dem Straßenverlauf nach links. Die Markierung „7“ führt Sie nach rechts über die Autobahn A 38.
 
Nach ca. 1 km erreichen Sie das Schloss Güldengossa.
 
ZIEL: Unweit vom Schloss befindet sich die Bushaltestelle in der Auenhainer Straße in Güldengossa. Von hier geht es weiter mit dem Bus 141.