Sommer, Sonne, Strand und Radzurück

Details

Eine leichte Tour für jedermann mit Badestränden und zahlreichen Rastplätzen, die zum Picknicken einladen. Radeln Sie gemütlich auf überwiegend befestigten Wegen von Halles Messe nach Rackwitz und probieren Sie die Abstecher zum Schloss Dieskau oder an die naheliegenden Seen aus.

Tourverlauf

 
START: Von Halle und Leipzig erreichen Sie die Bahnstation Halle/Messe mit der S-Bahn S3. Von der Bahnstation aus nehmen Sie rechts die Straße bis zur Ampelkreuzung an der B6. Sie halten sich links und fahren ca. 300 m weiter. Nach der Brücke biegen Sie rechts auf den Wanderweg an der „Reide“ und folgen ihm.
 
Am „Osttor“, einem stählernen Kunstobjekt, bietet sich Gelegenheit nach links zu einem Abstecher zum Schloss Dieskau.
 
— 2,6km: Die Tour führt geradeaus weiter. Folgen Sie dem Wegverlauf für ca. 3 km immer geradeaus. Es geht vorbei am Obelisk am Mühlenteich, unter der neuen ICE-Strecke hindurch und über Bahn und Landstraße hinweg bis nach Döllnitz.
 
— 5,4km: In Döllnitz kreuzen Sie die Regensburger Straße und biegen nach wenigen Metern nach links in die Gosestraße. An der Gabelung führt die Tour rechts in die Ledermannstraße. Am Ende der Straße biegen Sie links in die Elstergasse ein, es geht vorbei an der Goseschänke. Am Ende der Straße, an der Kirche, angelangt, fahren Sie links und an der nächsten Kreuzung wieder rechts. Auf der Leipziger Straße geht es bis zur Regensburger Straße und aus dem Ort heraus bis nach Lochau.
 
— 7,3km: Am Ortseingang Lochau fahren Sie unter der Eisenbahnbrücke hindurch und dann rechts zum Elsterradweg. Jetzt geht es für ca. 11 km auf dem Damm an der Weißen Elster entlang.
 
An der Straßenbrücke bei km 11,5 bietet sich die Gelegenheit zu einem Abstecher an den Raßnitzer- und Wallendorfer See.
 
— 18,5km: Die Tour führt weiter unter der A9 hindurch. Nach 600 m verlassen Sie den Elsterradweg am Abzweig Wehlitzer Brücke und fahren weiter geradeaus. Folgen Sie nun dem Straßenverlauf durch Wehlitz. Am Kreisverkehr fahren Sie weiter geradeaus und hinauf bis an die B6. Der Radweg führt oben nach rechts und nach ca. 250 m geht es links Richtung Großkugel, unter der B6 hindurch. An der S-Bahnstation fahren Sie über die Fußgängerbrücke und folgen links dem Straßenverlauf, um das Flughafengelände herum bis unter die Abfertigungshalle.
 
— 25,8km: Unter dem Flughafengebäude weisen Ihnen die Flugzeugsymbole den Weg. Es geht links hinauf, über die Bahnlinie und die Autobahn hinweg. Anschließend halten Sie sich rechts und fahren am Flughafentower vorbei bis zum Abzweig links Richtung Freiroda. Jetzt folgen Sie dem Straßenverlauf durch Freiroda. An der Hauptstraße radeln Sie geradeaus auf dem Radweg bis nach Radefeld.
 
Unterwegs ist die Bockwindmühle Freiroda ein lohnenswertes Zwischenziel.
 
— 31,6km: In Radefeld, am Teich, geht es halblinks auf dem Haynaer Weg bis nach Hayna.
 
— 33,1km: Kurz hinter dem Ortseingang Hayna biegen Sie rechts in den Wanderweg ein. Geradeaus führt er direkt zum Rundweg um den Schladitzer See.
 
— 33,4km: Nach links geht es immer in Ufernähe am See entlang, vorbei am Wolteritzer Strand bis zur Schladitzer Bucht. Auch hier bieten sich viele Möglichkeiten, am Seeufer eine Rast einzulegen.
 
Zur Rast unterwegs bietet sich z. B. das Wolteritzer Strandcafé an.
 
— 40,0km: Am Parkplatz biegen Sie links ab und folgen dem Straßenverlauf bis nach Rackwitz. In Rackwitz führt die Straße einmal nach links und wieder rechts unter der Bahn hindurch.
 
ZIEL: Nun geht es noch links an der Bahnlinie entlang und Sie erreichen nach 43,5 km die Bahnstation Rackwitz, das Ziel der Radtour. Von hier aus gelangen Sie mit der S2 Richtung Delitzsch oder Leipzig.