Grabschützer Seezurück

Details

Auf dem Naturlehrpfad informieren 17 Tafeln an verschiedenen Stationen über Landschaftsgeschichte, Ökologie, Flora und Fauna des Naturreservates. Auf Entdeckungsreise und der Natur auf der Spur an einem Ex-Tagebau.

Tourverlauf

 
Bitte bedenken Sie bei Ihrer Tour, dass Sie in einem Schutzgebiet unterwegs sind. Daher gelten hier folgende Regeln: > Bitte nicht abseits der Wege gehen. > Bitte keinen Müll liegen lassen. > Bitte keinen Lärm machen. > Bitte keine Tiere füttern. > Bitte keine Hunde frei laufen lassen. > Bitte keine Drachen und Modellflugzeuge fliegen lassen.
 
START: Von der Haltestelle Am Teich erreichen Sie das Naturschutzgebiet am Grabschützer See über die Hallesche Straße.
 
— 1,0km: Begeben Sie sich nun entgegen dem Uhrzeigersinn auf den Weg um den See. Der Weg führt Sie zuerst zum Kleiner Zwochauer See, den Sie nördlich entlang laufen.
 
— 2,0km: Der Weg führt nun zwischen dem Grabschützer See und dem Werbeliner See entlang. Am Grabschützer See erobert sich die Natur das Ex-Tagebaugebiet auf ihre Weise zurück. So entstand eine abwechslungsreiche Landschaft, die zahlreichen geschützten Tier- und Pflanzenarten Lebensraum bietet und zum europäischen Vogelschutzgebiet (SPA) gehört.
 
— 4,4km: Sie sind nun am nördlichen Ende des Sees angekommen und richten Ihren Weg am Nordufer weiter. Die Kernzone des Sees ist unzugänglich, um Störungen zu vermeiden, doch der über 3 zentrale Zugänge erreichbare Rundweg bietet auf 7 km Länge reichlich Möglichkeiten für eigene Beobachtungen und zum Genießen.
 
— 5,3km: Sie haben den See halb umrundet und laufen nun wieder zurück zum Ausgangspunkt der Tour.
 
ZIEL: Sie haben den Ausgangspunkt der Erkundung erreicht. Haben Sie alle 17 Stationen mit Schautafeln über Landschaftsgeschichte, Geologie, Ökologie sowie Flora und Fauna gefunden?