Romantisches Burgenlandzurück

Details

Lernen Sie die Saale von ihrer romantischen Seite kennen: Im idyllischen Kurort Bad Kösen mit dem Gradierwerk und dem liebevoll geführten Tierpark. Nicht zuletzt das milde Klima in der „Toskana des Ostens“ lockt zahlreiche Gäste in die Käthe-Kruse-Stadt. (Stand 2013)

Tourverlauf

 
START: Den Bahnhof Bad Kösen erreichen Sie z. B. mit dem RE 30 oder dem Plusbus 820. Direkt am Bahnhof finden Sie den gepflegten Kurpark durch den Sie den Weg zum kleinen Tierpark nehmen. Lassen Sie sich hier von der Vielzahl der Tierarten überraschen: beobachten Sie Braunbären, Paviane, Alpakas, Papageien und natürlich auch heimische Tiere. Eine Stärkung ist in der Gaststätte Parkschlösschen möglich.
 
Nach dem Besuch des Zoos wenden wir unseren Weg in Richtung Bootsanleger. Von dort starten regelmäßig Schiffe zum Anleger der Rudelsburg. Während der 30-minütigen Flussfahrt können Sie die romantische und idyllische Landschaft entlang der Saale genießen.
 
Unterhalb der Rudelsburg angekommen bestreiten Sie den kleinen knackigen Anstieg (festes Schuhwerk!) zu der alten Burganlage. Von hier haben Sie einen atemberaubenden Blick über das Saaletal und auf Bad Kösen. Im Burgrestaurant haben Sie die Möglichkeit zu einer rustikalen Einkehr.
 
Nun starten Sie zur kleinen Wanderung zurück nach Bad Kösen. Durch den Wald, vorbei an einem Bismarckdenkmal laufen Sie leicht bergab zunächst ein kurzes Stück auf einer Straße.
 
Sie biegen kurz vor der Kehre links in den Wanderweg ab. Von hier haben Sie nochmals einen schönen Blick ins Saaletal und erreichen ein imposantes Löwenmosaik.
 
Immer weiter entlang des Waldweges gelangen Sie an einem Campingplatz an eine Gabelung und können nun entscheiden, ob Sie direkt weiter entlang der Saale wandern oder den Weg durch den Wald nehmen.
 
Entlang des Flusses gelangen Sie zum Ausgangspunkt der Bootsfahrt, allerdings auf der anderen Flussseite. An dieser Stelle können Sie die Tour beenden, mit der Fähre übersetzen und durch den Kurpark zurück zum Bahnhof Bad Kösen gehen.
 
Wenn Sie den Weg weiter gehen, gelangen Sie in die Stadt Bad Kösen und zu einem imposanten Wehr. Folgen Sie dem Pumpengestänge hoch zum Gradierwerk. Entlang des Weges erhalten Sie interessante Informationen zum Aufbau und der Funktionsweise des Gradierwerkes. Ein Spaziergang entlang des Gradierwerkes ist sehr empfehlenswert: spüren Sie die heilende Kraft der Sole, welche an den Reisiganlage herunterrieselt.
 
Gehen Sie den gleichen Weg wieder zurück bis zum Pumpenhaus am Saale-Wehr. Folgen Sie rechts der Loreleypromenade. Hier finden Sie einige Einkehrmöglichkeiten, leckere Torten und Kaffee, Eis oder ein Gläschen Wein aus der Region.
 
ZIEL: Über die Saalebrücke gelangen Sie zurück zum Kurpark und zum Bahnhof Bad Kösen. Ihre Rückfahrt treten Sie wieder z. B. mit dem RE 30 oder dem Plusbus 820 an.