Ab durch die Weinbergezurück

Details

Folgen Sie der entspannten Wanderung entlang der Saale durch Weinberge und alte Klosteranlagen. Angekommen in Naumburg bietet die Stadt Ihnen kulturelle Höhepunkte wie den Naumburger Dom und eine wunderschöne Altstadt.

Tourverlauf

 
START: Die Tour startet am Bahnhof Bad Kösen. Diesen erreichen Sie z.B. aus Richtung Naumburg, Weißenfels und Halle mit dem Zug RB 20. Laufen Sie zunächst in nördlicher Richtung auf der Bahnhofsstraße zum Kurpark. Nach 700 m wechseln Sie am nördlichen Ausgang des Parks die Straßenseite und unterqueren die Bahnlinie. Auf einem schmalen Fußweg geht es weiter zur Saalstraße.
 
— 1,5km: Am Ende der Saalstraße laufen Sie geradeaus weiter entlang der Saale. Hierbei kommen Sie auch an einen schönen Waldspielplatz vorbei.
 
— 2,6km: Am Ende des Waldweges kommen Sie auf den Weinbergweg (Markierung grüner Punkt). Folgen Sie diesem und halten Sie sich rechts. Auf dem Weg durch die Weinberge erfahren Sie Wissenswertes über die verschiedenen Weinsorten.
 
— 4,2km: Nachdem Sie die Weinberge hinter sich gelassen haben, biegen Sie nach rechts ab und überqueren nach 200 m auf einer ehemaligen Autobahnbrücke die Saale (Achtung, hier müssen ein paar Stufen überwunden werden!). Anschließend folgen Sie der Beschilderung zur kleinen Saale (Markierung gelber Strich) über die Bahnschiene bis zur Schulstraße, welcher Sie weiter geradeaus folgen.
 
Unterwegs können Sie sich in der Gaststätte Fischhaus stärken.
 
— 5,1km: In einer scharfen Rechtskurve erreichen Sie das Torhaus des ehemaligen Zisterzienserkloster. Heutzutage beherbergt die alte Klosteranlage die Landesschule Pforta. Mit Blick auf das Schulhauptgebäudewandern Sie in Richtung der Klosterkirche Sancta Maria ad Portam. Rechts haltend laufen Sie an der Kirche, den Lehrergärten und dem alten Friedhof vorbei und gelangen in den Park. Links haltend durchqueren Sie den Park entlang der Rückseite der Abtskapelle und des Fürstenhauses und folgen dann rechts der kleinen Saale zum anderen Ende des Parks. Durch ein kleines Tor in der Klostermauer gelangen Sie auf den Waldweg nach Naumburg.
 
Unterwegs stoßen Sie auf die Landesschule Pforta in einer alte Klosteranlage. Ein Besuch lohnt sich.
 
— 6,1km: Laufen Sie entlang der kleinen Saale und Sie erreichen den Silbersee und die Klopstockquelle. Ein kleines Stück weiter biegen Sie nach rechts ab und gelangen ein Stück höher gelegen auf den Mittelweg. Diesem folgen Sie weiter in Richtung Naumburg. Am Ende des Waldes gelangen Sie auf die Straße Lindenberg, welcher Sie weiter folgen.
 
— 7,3km: Biegen Sie rechts ab, danach immer geradeaus bergauf und Sie gelangen auf die Sachsenholzstraße. Dieser folgen Sie bis zum Ende bergauf.
 
— 8,0km: Oben angelangt sehen Sie den Bismarckturm, von wo aus Sie einen herrlichen Blick über das Saaletal, die Weinberge und Naumburg haben. Auf dem Abstieg gehen Sie zunächst 200 m die Straße zurück und anschließend geradeaus, dem Wanderweg nach Naumburg folgend (Markierung F1). Halten Sie sich stets links und folgen Sie dem Weg 500 m. An den weiteren Kreuzungen gehen Sie geradeaus und gelangen am Ende des Waldweges auf den Panoramaweg. Über die Straße Am Kalten Tal steigen Sie bis zur Kösener Straße ab, welcher Sie weiter Richtung Stadtzentrum folgen.
 
— 10,4km: Biegen Sie in die Michaelisstraße ab und Sie gelangen über die Neuengüter und den Lindenhof zum Naumburger Dom „St. Peter und Paul“.
 
Der Naumburger Dom „St. Peter und Paul“ bietet sich bestens als kultureller Abstecher auf dieser Tour an.
 
— 11,0km: Weiter geht es anschließend auf dem Domplatz vorbei am Dom in Richtung Westen. Am Ende des Domplatzes erreichen Sie das Oberlandesgericht von Sachsen-Anhalt. Über den Parkplatz gelangen Sie zur Straße Am Georgenberg und weiter zum Bauernweg. Nach der Überquerung des Kreisverkehrs biegen Sie bei km 11,8 in den Markgrafenweg ein und folgen diesem gerade aus.
 
ZIEL: Nach insgesamt 12,2 Kilometer erreichen Sie nun den Bahnhof Naumburg. Von hier aus verkehren regelmäßig Regionalzüge Richtung Halle und Leipzig.