Georoute Bad Lausick

Schöner gemütlicher Rundweg durch Bad Lausick unter dem Gesichtspunkt der geologischen Besonderheiten der Region.

DieseTour durch Bad Lausick wurde uns zur Verfügung gestellt vom Geopark Porphyrland und der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

  • Tourdaten

    Streckenlänge: 3,4 km

    Koordinaten: 51°08’55.7″N 12°39’03.4″E

  • Anreise

    Ausgangspunkt ist der Bahnhof in Bad Lausick.

    Diesen erreichen Sie aus Richtung Leipzig stündlich mit dem Regionalexpress RE 6 und stündlich mit der Regionalbahn RB 113 „Der Geithainer“ sowie stündlich mit der PlusBus-Linie 610 aus Grimma und zweistündlich mit dem TaktBus 277 aus Richtung Kitzscher und 613 aus Colditz.

Tourbeschreibung:

Die Wanderung beginnt am Kurhaus „Haus Herrmannsbad“ in der Badstraße 35 in Bad Lausick. Gleich hinter dem Kurhaus führen Treppen hinab in den Kurpark. Rechts liegt das Domizil der Sächsischen Bläserphilharmonie, die in Bad Lausick ansässig ist. Der für die Tour gewählte Weg durch den Kurpark führt vorbei an der in Schmetterlingsform überdachten Parkbühne, am Albertbrunnen, am Matthesbrunnen und am großen Ententeich – der zentralen Teichanlage im Kurpark.

Sie verlassen den Kurpark geradeaus über die Parkstraße in das Steingrundtal gehend und bleiben auf dem südlich des Bachs führenden Weg.

Der schöne Flussauenweg mündet in den Bernbrucher Weg. An diesem Punkt wenden Sie sich nach links, folgen dem Bernbrucher Weg bis zur Käthe-Kollwitz-Straße, wandern auf dieser Straße in halblinker Richtung weiter bis linkerhand ein schmaler Weg in Richtung Friedhof führt. Nehmen Sie den rechterhand beginnenden Friedhofsweg bis zur Burgstraße und folgen Sie den zum Kirchenportal führenden Wegen. Gehen Sie über die Kirchgasse zurück zur Burgstraße, wenden sich nach rechts und folgen der Burgstraße, im weiteren Verlauf der Badstraße bis zum Kurpark, dem Ausgangspunkt Ihrer Wanderung.

  • Abreise

    Die Rückfahrt erfolgt wieder vom Bahnhof Bad Lausick. Mit dem Regionalexpress RE 6 und der RegionalbahnRB 113 stündlich in Richtung Leipzig. Sowie der PlusBus-Linie 610 in Richtung Grimma und den TaktBussen 277 in Richtung Kitzscher und 613 in Richtung Colditz

icon_ausrufezeichenBitte informieren Sie sich vor der Tour aufgrund der Corona-Pandemie über die gesetzlichen Regelungen zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und des Besuches von öffentlichen Einrichtungen und möglichen sonstigen Einschränkungen.

Ver­bin­dungs­aus­kunft

: Uhr

* Pflichtfelder Ohne Angaben direkt zum Fahrtplaner

Bad Lausick

Bad Lausicks Werdegang von einem Bergbauort zu einem anerkannten Kurort lässt sich durch die besondere geologische Situation erklären. Der Untergrund ist aus ehemaliger Vulkanasche, dem Buchheimer Porphyrtuff, und dem Buchheimer Quarzporphyr aufgebaut. Der vulkanische Porphyr wurde als Baumaterial in den nahen Steinbrüchen abgebaut. Auch Braunkohle, Ton, Kaolin und Torf konnten in diesem rohstoffreichen Gebiet gewonnen werden.

Mit der Eröffnung des Herrmannsbades 1821 begann der Kurbetrieb mittels der, mittlerweile stillgelegten, oberflächennahen Mineralwässer. Seit der Bohrung im Jahr 1998 wird das Thermalheilwasser für den Kurbetrieb aus über 1.300 Meter Tiefe gepumpt.

Datenschutzhinweis Privacy Notice

Bitte bestätigen Sie, um Ihre Konversation zu starten.

Dieser Service wird von unserem Dienstleister Omniphon GmbH durchgeführt. Ihre Daten sind sicher und werden nicht dazu verwendet, Sie persönlich zu identifizieren. Um mehr zu erfahren, schauen Sie bitte in unsere Datenschutzerklärung.

Please accept to start the conversation.

Dieser Service wird von unserem Dienstleister Omniphon GmbH durchgeführt. Ihre Daten sind sicher und werden nicht dazu verwendet, Sie persönlich zu identifizieren. Um mehr zu erfahren, schauen Sie bitte in unsere Datenschutzerklärung.

Javascript erforderlich / Javascript required

Ihr Browser erlaubt derzeit keine Ausführung von JavaScript.

Die Website nutz Javascript zur Darstellung von Slidern und Dropdowns für u.a. die Navigation und das mobile Navigationsmenü, sowie für diverse Formulare.

Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um fortzufahren.

Sie müssen die Seite ggf. neu laden, nachdem Sie JavaScript aktiviert haben.


Your Browser currently does not support JavaScript.

Javascript is necessary on this page to show sliders, dropdowns in main navigation as well as mobile navigation menu and several forms.

Please activate javascript support on your browser to proceed.

You may have to reload the site after you activated javascript support.