09

Dez

2020

Fahrplanwechsel am 13.12.2020

Am 13 . Dezember 2020 gibt es bei der Bahn wieder einen Fahrplanwechsel und auch in einigen Landkreisen im Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) kommt es zu Anpassungen und Änderungen einzelner Fahrpläne für den Busverkehr. Fahrgäste können sich über verbesserte Angebote im Bus und Zugverkehr freuen.

Der MDV hat für die Landkreise Leipzig und Altenburger Land neue Fahrplanbücher veröffentlicht. Die neuen Fahrplanbücher sind ab sofort im Web unter diesem Link bestellbar oder können am MDV-Infomobil und in den Vorverkaufsstellen der Verkehrsunternehmen erworben werden. Alle aktuellen Verbindungsauskünfte und die Übersicht der Abfahrten je Haltestelle erhalten Fahrgäste über die kostenlose Handy-App MOOVME und im MDV-Fahrtenplaner. Für die persönliche Beratung stehen die Mitarbeiter am MDV-Infotelefon unter 0341 9135 3591 zum Ortstarif zur Verfügung.

Für alle Angebote gilt der MDV-Tarif. Fahrgäste können mit nur einem einzigen Fahrschein die Nahverkehrszüge, S-Bahnen, Straßenbahnen und Busse im Verbundgebiet nutzen. Der Preis berechnet sich aus der Anzahl der befahrenen Tarifzonen.

Im Bereich der Nahverkehrszüge wurde eine weitere Vereinheitlichung der Zugbezeichnungen umgesetzt. Die Bahnen der Erfurter Bahn verkehren nun auch als RE – Regionalbahn, bisher EBx 12 neu RE 12 und als RB – Regionalbahn, ehemals EB 22 neu RB 22.

Alle Neuheiten in den Landkreisen im Überblick

Landkreis Nordsachsen

Aufgrund der vorgezogenen Weihnachtsferien im Freistaat Sachsen verkehren die Busse im Landkreis ab 21.12.2020 zum Ferienfahrplan.

Im Bereich Delitzsch kommt es zu Fahrplanänderungen der Linien Citybus D in Delitzsch, der PlusBus-Linien 190/91 und 207, der Buslinien 192, 202, 203, 204 und 209.

Landkreis Leipzig

Aufgrund der Festlegungen des Freistaates Sachsen zum häuslichen Lernen und den vorgezogenen Weihnachtsferien wird im Landkreis Leipzig ab Montag, den 14.12.2020 bis zum 10.01.2021 der Ferienfahrplan eingeführt.

Für viele Linien der Regionalbus Leipzig GmbH gelten ab 13.12.2020 neue Fahrpläne. Mehrheitlich wurden Verbindungen im Regionalverkehr optimiert, um Anschlussbeziehungen zur S-Bahn, Nahverkehrszügen und weiteren Buslinien sicherzustellen.

Durch einen Teil der Fahrzeitanpassungen im Regionalverkehr werden die Aufenthaltszeiten unserer Busse  für Anschlüsse oder Umstiege geringfügig gedehnt. Dies gilt ebenso für den Schülerverkehr. Erweiterte Umsteigemöglichkeiten sowie die Einrichtung weiterer Fahrten bieten fortan eine komfortable Anreise zur Schule bzw. auf dem Weg nach Hause.

Darüber hinaus erweitert sich das Bediengebiet des RufBus R66 durch die Einrichtung zusätzlicher Haltstellen im Ortskern Machern und Posthausen.

Neue Fahrpläne gibt es u.a. für folgende Linien: PlusBus 100, 101, 693 Bus 106, 141, 617, 621, 632, 648, 660, 661, 663, 664, 682, 687  TaktBus 165, StadtBus A und B in Grimma sowie B in Wurzen, RufBus R 66

Altenburger Land

Am 13.12.20 findet der alljährliche Fahrplanwechsel auf den Stadt- und Regionallinien der THÜSAC Personennahverkehrsgesellschaft statt.

Dieser beinhaltet unter anderem Anpassungen der Fahrzeiten, sowie die Ergänzung neu eingerichteter Haltestellen im thüringischen und sächsischen Bediengebiet. Eine wesentliche Neuerung im Stadtverkehr Altenburg ist die Takt-Erhöhung der Linie S in den Stoßzeiten. Aufgrund der neuen Acht-Minuten Taktung konnte auch hier das Fahrangebot erhöht werden.

Alle Infos zu den Fahrplanänderungen können unter www.thuesac.de/fahrplaene oder mit der MOOVME App abgerufen werden.

Burgenlandkreis

Zum „kleinen“ Fahrplanwechsel am 13.12.2020 ergeben sich erste bedeutsame Änderungen und Verbesserungen in Verbindung mit der Errichtung des neuen Busknotens am Kaufland Verteilzentrum bei Osterfeld und im Zuge der Umstrukturierung der Linie L 700.

Busknoten Kaufland VZ als Herzstück der Vertaktung

Der neue Busknoten am Verteilzentrum Kaufland bei Osterfeld ist das Herzstück der Verknüpfung zentraler Linien im östlichen Burgenlandkreis. Die geographische Lage ist günstig gewählt – vom Busknoten ist die Fahrzeit zu den drei großen Städten im BLK Weißenfels, Naumburg und Zeitz annähernd gleich. Dies begünstigt ein funktionales Taktsystem und das schnelle Umsteigen.

Der Busknoten ist so konzipiert, dass sich dort zweistündlich fünf Buslinien und bedarfsweise ein Rufbus treffen. Durch die gleichzeitige Ankunft der Busse und die kurzen Umstiege soll die Vernetzung der drei größten Städte im BLK verbessert werden, indem sich etwa Fahrtzeiten verringern und das zentrale Umsteigen „in alle Richtungen“ ermöglicht wird.

Als Beispiel erhält etwa die Stadt Hohenmölsen über den neuen Busknoten eine verbesserte Anbindung in die Kreisstadt Naumburg. Auch wird die Linie L 820 im Stundentakt auf dem direkten Weg zwischen Naumburg und Zeitz über die B 180 verkehren und dadurch als eine der attraktivsten Linien im Burgenlandkreis zukünftig an Bedeutung gewinnen.

Neben der verbesserten Vernetzung des östlichen Burgenlandkreises sollen auch ansässige Firmen wie das Logistik- und Verteilzentrum Kaufland profitieren, für dessen Mitarbeitende die Anreise zum Arbeitsplatz mittels ÖPNV nun verbessert bzw. erst ermöglicht wird.

Umstrukturierungen der Linie L 700

Die auch als Kupfer-Wein-Linie bekannte Landesbuslinie L700 zwischen Lutherstadt Eisleben – Querfurt – Nebra – Roßleben verkehrt ab Dezember 2020 nicht mehr zwischen Querfurt und Roßleben. Stattdessen wird im südlichen Bereich die Anbindung von Sehenswürdigkeiten wie der Arche Nebra und des Klosters Memleben in den Fokus gesetzt. Die Linienführung der neu konzipierten und stündlich verkehrenden Linie 629 wird über Nebra – Wangen – Memleben – Wendelstein verlaufen.

Der nördliche Teil zwischen Querfurt und Nebra soll zukünftig über die Linie 708 Querfurt – Nebra der Personennahverkehrsgesellschaft Merseburg-Querfurt unter Federführung des Saalekreises erschlossen werden.

Saalekreis

Auch im Saalekreis wird es zum 13.12.2020 Fahrplanänderungen geben. Zudem werden einige Linien im Bereich der OBS zu PlusBussen und TaktBussen aufgewertet. Die Linie 302, 309, 312 und 350 werden zum PlusBus, die Linie 301 zum TaktBus. Neu sind die Buslinien 324 Morl – Brachwitz – Döblitz sowie die 325 Wettin – Rothenburg – Könnern.

Die bisherige Linie 354 wird zum RufBus Halle Frohe Zukunft – Maschwitz. Die Linie 359 zum RufBus Gottenz – Osmünde – Gröbers.

Für detaillierte Informationen und Auskünfte zum Fahrplanwechsel stehen Ihnen die örtlichen Busunternehmen gern zur Verfügung.

 

Auch weiterhin gelten in den Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs die Hygieneregeln und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist vorgeschrieben. Bitte achten Sie auf andere und sich.