20

Mai

2020

Saisonverkehre im Landkreis Leipzig nehmen Fahrt auf

Mit fast zweimonatiger Verspätung nehmen die Saisonverkehre der Regionalbus Leipzig GmbH am 29. Mai ihren Betrieb auf.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die geplante Betriebsaufnahme der Verkehre am 4. April vorerst ausgesetzt. Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sowie der allgemeine Shutdown – vor allem für das Gastronomie- und Tourismusgewerbe – machten diese Verkehre entbehrlich.

Nach der Aufhebung der Beschränkungen kann die Regionalbus Leipzig nun wieder ihre Saisonverkehre im Südraum Leipzig sowie auf der Rundtour von Grimma über Höfgen zurück nach Grimma anbieten.

101, 105 und 106 bilden Saisonverkehr im südlichen Neuseenland

Der saisonale Busverkehr im Südraum Leipzig bindet das Neuseenland noch besser an die umliegenden Kleinstädte und Ortschaften sowie an die Stadt Leipzig an. Damit wird für die Besucher und Erholungssuchenden die schöne Seenlandschaft auf komfortable Weise erreich- und erlebbar. Hierfür werden u. a. Saisonverkehre mit den regulären Linienverkehren kombiniert und damit die Fahrwege der Linien verlängert.

  • Mit der Linie 101 gelangt der Fahrgast von Zwenkau über Böhlen und Kahnsdorf zum Hainer See sowie weiter zum Bahnhof Borna. Natürlich hat diese Linie auch eine Haltestelle am Zwenkauer See.
  • Die Linie 105 startet am S-Bahnhof Markkleeberg und führt auf direktem Weg über die Autobahn zum Freizeitpark BELANTIS – einem Ziel mit hohem Erlebnis- und Unterhaltungswert für die ganze Familie. Der Freizeitpark öffnet am 29. Mai für seine Besucher die Tore. Von ihm aus führt der Linienweg der 105 zum Hafen am Zwenkauer See. Dieses Ziel hat seine besonderen Reize: Der kleine Hafen mit seinen Segelbooten, die Promenade mit den kleinen Cafés und der schöne Ausblick von der Hafenterrasse schaffen eine freundliche Atmosphäre und laden Besucher zum Verweilen ein.
  • Die Linie 106 – „Der Markkleeberger“ – startet in Großstädteln und führt zunächst zum Cospudener See. Danach erschließt sie mit dichtem Haltstellennetz die Stadt Markkleeberg und die direkt umliegenden Ortsteile. Über Wachau bringt die 106 ihre Fahrgäste schnell zum Kanupark in Auenhain am Markkleeberger See und weiter zum Ferienressort LAGOVIDA am Störmthaler See. Vom Ferienressort aus steuert die Linie 106 Espenhain, danach den Hainer See und anschließend Böhlen, Bahnhof an. So verbindet „Der Markkleeberger“ gleich vier Seen mit attraktiven Freizeitangeboten, Kultur und Gastronomie miteinander – eine echte Erlebnisroute!

Neue Mitnahmemöglichkeit durch Fahrradanhänger

  • Um das südliche Leipziger Neuseenland noch besser zu erkunden, können erstmals Fahrräder in Gruppenstärke komfortabel mitgenommen werden. Die Kombination von Linienbus und Fahrradanhänger auf ausgewählten Fahrten der Linie 106 macht es möglich. Der neue Service der Regionalbus Leipzig wird im Laufe der Saison zu folgenden Zeiten angeboten:
    • samstags: 9:13 Uhr ab S-Bahnhof Großstädteln sowie 15:22 Uhr und 17:22 Uhr ab Böhlen, Bahnhof
    • sonntags: 16:13 Uhr ab S-Bahnhof Großstädteln sowie 11:22 Uhr, 13:22 Uhr und 18:22 Uhr ab Böhlen, Bahnhof
  • Die Fahrradmitnahme per Anhänger können Fahrgäste an jeder Haltestelle in Anspruch nehmen. Der Erwerb eines entsprechenden Zusatztickets ist für die Fahrradbeförderung notwendig. Da es sich um ein Pilotprojekt handelt, kommt der Fahrradanhänger vorerst nur zu den genannten Zeiten am Wochenende zum Einsatz. Bei entsprechender Nachfrage wird das Angebot fortgeführt und gegebenenfalls in den kommenden Jahren erweitert.  Zum genauen Termin des Projektstarts wird die Regionalbus Leipzig informieren.

Saisonlinie 638 erkundet „Perle des Muldentals“ und Umgebung

Die Saisonlinie 638 fährt vom Stadtzentrum Grimma nach Höfgen, dem „Dorf der Sinne“, weiter nach Förstgen, Kössern, Kleinbothen, Großbothen und endet wieder in Grimma. Sie  verbindet auf ihrem Weg interessante und historische Punkte bereits in der Stadt Grimma mit weiteren sehens- und erlebenswerten Zielen im näheren Umland der „Perle des Muldentals“. So fährt diese Linie u. a. den Ferienpark am Thümmlitzsee mit seinen Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung und guter Gastronomie, das „Dorf der Baumeister“ Kössern mit Rittergut und barockem Jagdschloss sowie den Wilhelm-Ostwald-Park in Großbothen an. Weitere Höhepunkte auf dem Linienweg sind u. a. das Zisterzienser-Kloster Nimbschen, das Muldentalbad in Kleinbothen und natürlich Höfgen mit seiner Schiffsmühle, dem Fährbetrieb und den Möglichkeiten für entspannte Spaziergänge entlang der Mulde.

Mehr Informationen zu den Saisonverkehren

Die Fahrpläne und Linienführungen für die Saisonverkehre sind u. a. hier verfügbar.

Auf allen Saisonlinien werden barrierefreie Busse eingesetzt, sodass einem ungetrübten Erlebnis nichts im Wege steht. Es gelten die üblichen Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes.

Mit dem Ende der diesjährigen Sommersaison am 31. Oktober werden dann auch diese Verkehre wieder in die Winterpause gehen.

Die Regionalbus Leipzig GmbH und der MDV wünschen allen Fahrgästen einen erlebnisreichen und schönen Sommer.