13

Feb

2020

Was ist das 1-Ticket-Prinzip des MDV?

Ob Zug, Straßenbahn, S-Bahn oder Bus – der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) bündelt die Leistungen aller 20 Verkehrsunternehmen im Verbundgebiet in einem einheitlichen Tarifsystem.

Mobil und bargeldlos sind Tickets am einfachsten mit der Handy-App MOOVME buchbar. Hier ist auch die Ortung von Haltestellen möglich und Fahrgäste erhalten Auskunft zu Tarifen und Verbindungen im mitteldeutschen Verbundgebiet. Möglich ist auch der Erwerb der Tickets beim Busfahrer, in den Servicestellen der Verkehrsunternehmen, an Ticketautomaten und in ausgewählten Geschäften des Einzelhandels. Im Vorfeld erworbene Tickets sind vor Fahrtantritt zu entwerten.

Der Preis des Tickets ergibt sich aus der Preisstufe und Ticketart.

Fahrgäste wählen ihr Ticket anhand folgenden Gesichtspunkten aus: Wird einmal oder mehrfach gefahren? Wird allein gefahren oder in der Gruppe? Wie alt sind die Reisenden? Innerhalb der Gültigkeitsdauer können Fahrgästen  in den gewählten Tarifzonen beliebig zwischen den Verkehrsmitteln wechseln – ganz egal wie oft umgestiegen wird. Eine Einzelfahrt für einen Erwachsenen innerhalb einer Tarifzone ist z.B. eine Stunde ab Entwertung gültig. Das ist das 1-Ticket-Prinzip des MDV.

Das Verbundgebiet des MDV besteht aus nummerierten dreistelligen Tarifzonen. Jede Tarifzone die durchfahren wird, entspricht beim Fahrkartenkauf einer Preisstufe. Start- und Zielzone werden dabei mitgezählt. Von Rötha nach Böhlen wird z.B. nur eine Tarifzone (152) durchfahren, da sich beide Städt dieser Tarifzone befinden. Das Ticket hat dann die Preisstufe 1. Bei einer Fahrt von Rötha nach Borna werden die 2 Tarifzonen 152 und 153 durchfahren. Deshalb muss hier ein Ticket in Preisstufe zwei gekauft werden.

Die höchste Preisstufe ist die Preisstufe 7 – das heißt, eine Fahrkarte in Preisstufe 7 gilt automatisch für das ganze Verbundgebiet. Die Gültigkeitsdauer beträgt in diesem Fall 4 Stunden.

Für alle Anfragen zum Fahrkartensortiment oder zum Tarif, für Verbindungsauskünfte, zu Informationsmaterial oder für Hinweise und Anregungen für alle Fahrgäste ist das MDV-Infotelefon von Montag bis Freitag (7:30 bis 21:00 Uhr) und von Samstag bis Sonntag sowie an Feiertagen (8:00 bis 20:00 Uhr) unter 0341 91 35 35 91 erreichbar.