15

Nov

2019

Digitale Begleiter von morgen

Fraunhofer-Mobility arbeitet derzeit an Navigationssystemen und Apps, mit denen sich Fahrgäste im ÖPNV noch komfortabler bewegen können.

digitale_begleiterDamit ein Fahrgast im Öffentlichen Nahverkehr Fahrpläne, Abfahrtszeiten und seine ideale Verbindung schnell erfassen kann, arbeitet die AG Fraunhofer-Mobility derzeit an möglichen und sehr spannenden digitalen Ideen. Gibt es doch alles schon auf Apps und Smartphones? Stimmt zwar – doch die Fraunhofer-Experten denken weiter. Neue Geräte wie Smartwatches oder Datenbrillen sollen in Zukunft die Navigation in Echtzeit umsetzen und sie mit Augmented Reality ganz individuell von der Haustür bis zum Zielort begleiten. Augmented Reality bedeutet dabei „erweiterte Realität“, in der zum Beispiel unsere Wahrnehmung mit Informationen digital gefüttert und ergänzt wird.

Diese drei Fraunhofer-Anwendungen zur digitalen Assistenz könnten vielleicht schon bald die Fahrt mit Bus, Tram, S-Bahn und Zug im MDV noch komfortabler machen.

Echtzeit-Navigation mit SMART-WAY

Das Verkehrsnetz großer Städte entwirren, individuell Beförderungsmittel auswählen und unabhängig von Umstiegen oder Unterbrechungen sicher das Ziel erreichen: Für all das steht die Software SMART-WAY. Sie basiert auf aktuellen Fahrplanauskünften und hält Daten in Echtzeit wie zum Beispiel Fahrplanänderungen bereit. Zugleich lokalisiert sie den Nutzer kontinuierlich und kann dadurch immer die derzeit beste Gelegenheit zur Weiterfahrt anbieten – auch wenn man mal von seinem ursprünglichen Ziel abweicht. Somit erinnert die Funktionsweise an Navigationssysteme im PKW und könnte uns schon bald im ÖPNV ähnlich bequem von A nach B navigieren.

Umsetzung durch Guide2Wear

Die Navigationstechnologie SMART-WAY soll künftig in Wearable Devices wie Smart Watches, Smart Glasses oder Smart Clothes integriert werden. „Wearable Devices“ sind Geräte oder Produkte, die dank digitaler Ausrichtung ihrem Besitzer einen zusätzlichen Mehrwert bieten. Welcher das ist, kann er selbst je nach App und Gerät entscheiden. Inwieweit SMART-WAY dabei umsetzbar ist, wird momentan von dem Projekt Guide2Wear erforscht. Um die Reise von Tür zu Tür zu erleichtern, entwickeln die Forscher derzeit einen Prototyp zur Navigation mit Wearable Devices im ÖPNV. Das Ziel: eine App, die jeder ganz einfach verwenden kann.

 Lernender Reiseassistent RadAR+

Im Forschungsprojekt RadAR+ arbeiten die Entwickler derzeit an einem lernfähigen Mobilitätsassistenten. Der Assistent verwaltet alle relevanten Verkehrsknoten und stellt uns deren Daten in Echtzeit zur Verfügung. Das schließt sogar die haargenaue Navigation innerhalb von Gebäuden des öffentlichen Nahverkehrs mit ein. Augmented-Reality-Apps unterstützen über Datenbrillen oder Smartwatches bei Bedarf zusätzlich die Orientierung im Verkehrsnetz.