02

Feb

2012

easy.GO trifft den Nerv der Zeit

Zuspruch für die Handy-App wächst unentwegt

Mehr als 900 Bus- und Bahntickets werden täglich im Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) via Handy gekauft. Das sind fast viermal mehr als unmittelbar nach Einführung der verbundweiten Verfügbarkeit des Dienstes vor einem halben Jahr. Und der Zuspruch steigt unentwegt weiter, wie aktuellste Zahlen zeigen: Im Januar wurde die 1.000er-Marke gleich  mehreren Tagen überschritten. Bisheriger Spitzenreiter ist der erste Tag des Februars mit 1.332 gekauften Handytickets. „In der kontinuierlichen Steigerungsrate spiegelt sich das Vertrauen in die Zuverlässigkeit der Anwendung wider“ kommentiert MDV-Sprecher Matthias Neumann die Entwicklung. „Zum Erfolg der App tragen aber auch die einfache Nutzerführung und permanente Weiterentwicklungen bei, die oftmals durch Kundenanregungen entstanden sind.“

Erst kürzlich wurden weitere neue Serviceangebote aufgeschaltet. So gibt es bei Verbindungsauskünften mittels Adresseingabe für Start und/oder Ziel jetzt ein Fußwegrouting zur bzw. von der nächstgelegenen Haltestelle. Dafür werden auf einer übersichtlichen Karte die Ausgangs- und Zielposition des Nutzers angezeigt. Neu ist auch eine Funktion, die hoffentlich nur selten benötigt wird: Mittels eines speziellen Tools kann über Verkehrsstörungen, die größere Auswirkungen im Liniennetz haben, gleich auf der Startseite von easy.GO informiert werden. Damit haben easy.GO-Nutzer die Meldung im wahrsten Sinne des Wortes aus erster

Diese und alle vorab eingeführten Serviceerweiterungen führen dazu, dass sich die App immer größerer Beliebtheit erfreut. Allein im Januar haben sich 7.500 neue Nutzer easy.GO auf ihrem Mobiltelefon installiert. Damit haben nun insgesamt 74.000 Handybesitzer – nahezu doppelt so wie noch vor einem halben Jahr – ihren mobilen Informationsdienst mit integriertem Ticketautomaten immer bei sich. Mehr als 32.000 von  holen sich regelmäßig Auskünfte und Informationen über ihr Handy und sind damit quasi easy.GO-Stammkunden.

Auch außerhalb von Mitteldeutschland trägt der Erfolg von easy. Früchte. So haben die Bonner Verkehrsbetriebe zum Ende des vergangenen Jahres die App für ihre Fahrgäste eingeführt. Verschiedene andere Verkehrsunternehmen und Verbünde haben ebenfalls  gezeigt. Und diejenigen, die easy.GO in Mitteldeutschland selber testen wollen, erhalten noch bis zum 29. Februar alle über easy.GO gekauften Tickets 10 % günstiger als im Normalverkauf. Die easy.GO-App gibt es kostenlos im App Store bzw. Android Market oder man sendet einfach eine SMS mit „easy“ an die 82 000.

Mehr Infos: www.myeasygo.de oder 01803 327946